1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Weinfest der Mittelmosel steht vor der Tür - Festzug mit fast 90 Gruppen

Weinfest der Mittelmosel steht vor der Tür - Festzug mit fast 90 Gruppen

Das Feuerwerk und der Festzug sind wie immer die Höhepunkte des Weinfestes in Bernkastel-Kues (3. bis 7. September). Die Besonderheit in diesem Jahr: Vier Tage nach dem spektakulären Feuerzauber steht eine weitere Illumination auf dem Programm.

Bernkastel-Kues. Kaum ist die Wittlicher Säubrennerkirmes vorbei, da ruft bereits ein weiteres Großereignis: das Weinfest der Mittelmosel. Das größte Fest in der Region steht vom 3. bis 7. September auf dem Programm. Zu zählen sind die Besucher nicht, doch es dürften wieder 200 000 oder mehr werden. Der TV wird bis zum Festbeginn mit mehreren Berichten auf die Veranstaltung einstimmen.
Hier schon einmal die Rahmendaten zum Vormerken: Das Weinfest beginnt am Donnerstag, 3. September, mit dem Weinprobierabend und der Aktion Moselblümchen trifft Winzerkittel. Dabei ziehen Frauen und Männer in moselländischer Tracht vom Marktplatz zur Weinstraße, wo gegen 19 Uhr die offizielle Eröffnung erfolgt.
Am Freitag, 4. September, werden um 15.30 Uhr der Rummelplatz und der Kunsthandwerkermarkt (beide am Kueser Moselufer) eröffnet. Ab 20 Uhr wird die Stadtweinkönigin (Mosella) , Alexandra I., auf dem Marktplatz empfangen. Dann wird auch die Weinfest-Botschaft verlesen.
Am Samstag, 5. September, fiebern die Besucher vor allem dem Feuerwerk entgegen. Es wird um 21 Uhr von der Burg Landshut und vom Moselufer Bernkastel aus gezündet. Allein an diesem Tag werden etwa 80 000 Besucher erwartet.
Ähnlich viele werden es am Sonntag, 6. September, sein. Höhepunkt ist dann ab 14 Uhr der große Winzerfestzug mit fast 90 Gruppen. Er zieht sich von der Bernkasteler Vorstadt über Marktplatz und Brücke in den Stadtteil Kues.
Zur Ruhe kommt die Stadt auch am Montag, 7. September, noch nicht. Dann bevölkern vor allem die Moselaner die Weinstraße mit ihren mehr als 30 Ständen. Rummelplatz und Kunsthandwerkermarkt haben auch noch am Dienstag, 8. September, geöffnet.
Was bei diesem Fest neben Wein nicht fehlen darf, ist die Musik. Eine Vielzahl von großen und kleinen Konzerten steht auf dem Programm. Die großen Veranstaltungen sind auf dem Marktplatz und auf dem Karlsbader Platz.
Und wer Feuerwerk und Musik verpasst hat oder nicht genug davon bekommen kann, der sollte auch am Mittwoch, 9. September, in der Stadt sein. Ab 20 Uhr spielt die Big-Band der Bundeswehr am Moselufer unterhalb des Verwaltungstrakts der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues. Anlass ist der 30. Geburtstag des Mosel Musikfestivals. Zum Abschluss des Konzertes ist ein Musikfeuerwerk. Der Eintritt ist frei. Es wird aber um Spenden für soziale Zwecke gebeten. cb