Weinfreunde feiern Kröver Nacktarschfest

Weinfreunde feiern Kröver Nacktarschfest

Das Nacktarschfest in der Kröver Weinbrunnenhalle besuchten 750 Gäste. Unter den Besuchern weilten deutlich mehr Touristen als Einheimische.

Kröv. 750 Gäste haben sich am Wochenende auf den Bänken und rund um die Stände in der Kröver Weinbrunnenhalle versammelt. Gemeinsam haben sie das Nacktarschfest gefeiert, das seit mehr als 20 Jahren vom Tennisclub Kröv ausgerichtet wird. "Zu 90 Prozent sind die Besucher Touristen", sagte Achim Schneiders, Vorsitzender des Vereins am Rande der Veranstaltung.

Zur Unterhaltung der Gäste gab es Tanzmusik, daneben stand vor allem der Kröver Wein im Mittelpunkt. Zu den Festgästen zählten deshalb auch Mosella Jennifer und ihre Weinprinzessin Kathrin. Dass diesmal in der Weinbrunnenhalle weniger Rahmenprogramm geboten wurde, erklärte Achim Schneiders mit der hohen "Arbeitsbelastung durch andere Feste in diesem Jahr". Der Verein habe das Programm daher bewusst "etwas zurückgefahren und auf Einlagen verzichtet".

Gäste loben gute Stimmung im Saal



Der Anziehungskraft des Nacktarschfestes hat diese Zurückhaltung nicht geschadet: Allein am Samstagabend war die Kröver Weinbrunnenhalle mit 500 Besuchern voll besetzt gewesen.

Die Festgäste zeigten sich zudem zufrieden mit der Veranstaltung. Achim und Ulla Müller aus dem Ruhrgebiet freuten sich über die "gute Stimmung im Saal". Erwin und Martha Schollack, zum Nacktarschfest aus Köln angereist, lobten die Qualität des Kröver Weins: "Der ist richtig lecker."

Mehr von Volksfreund