Weingeschwister im Gewürzgarten

Bei ihrer Studienreise in das Anbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer nutzten 31 Mitglieder der Weinbruderschaft "Braunschweiger Löwe" die Gelegenheit, unter fachkundiger Führung von "Kräuter-Günter" den Ürziger Gewürzgarten genauer zu betrachten. Dabei erfuhren sie Interessantes über die vielen dort kultivierten Arten der Heil- und Gewürzpflanzen.

Ürzig. (mü) "Ich bin total begeistert von der Landschaft und vom Wein", sagt Rosemarie Wolff aus Braunschweig. Sie ist Weinschwester in der 1983 gegründeten Weinbruderschaft "Braunschweiger Löwe". Die Vereinigung zählt 83 Mitglieder, als Pate fungierten seinerzeit die Pfälzer und die Weinbruderschaft Mosel-Saar-Ruwer.Nach 1985 ist es die zweite Reise an die Mosel. Bei Besuchen und Führungen in Trier und Bernkastel-Kues sowie einigen Weinproben entlang von Mosel, Saar und Ruwer zeigte sich das Anbaugebiet von seiner schönsten Seite. In Ürzig lernten sie unter fachkundiger Führung von "Kräuter-Günter" den terrassierten, von Schiefermauern und Pfaden durchzogenen Gewürzgarten mit traditionellen Heil- und Gewürzpflanzen kennen. "Es ist schön, wenn die Besucher so großes Interesse zeigen", freut sich Günter Erbes. Aktuell blühen Katzenminze, Lavendel, Salbei sowie verschiedene Duftrosen."Die Winzer an der Mosel haben sich in den letzten 20 Jahren entwickelt", schildert Ordensmeister Peter-Christian Ellwardt seine Eindrücke. "Sie reden miteinander und tauschen sich gegenseitig aus", resümiert er und genießt seinen Riesling bei einem einmaligen Blick auf die Mosellandschaft