Weinort Lösnich schafft neues Angebot für Wanderfreunde

Weinort Lösnich schafft neues Angebot für Wanderfreunde

Die Weinbaugemeinde Lösnich nutzte den Weinevent "Lösnicher Herbst" um den neu geschaffenen Themenweg "Der Natur auf der Spur" zu eröffnen.

Lösnich. Der neu geschaffene Themenwanderweg ist ein Teil der Themenwanderwege Mittelmosel und hat eine Länge von 8,5 Kilometern. Mit einer Eröffnungswanderung wurde er am Wochenende seiner Bestimmung übergeben. Für den Weinort Lösnich ist der neu geschaffene Themenwanderweg ein weiteres touristisches Angebot an die vielen Wanderfreunde, die jährlich Lösnich besuchen. So freute sich Ortsbürgermeister Winfried Gassen, dass er über 60 Wanderfreunde zur ersten Wanderung begrüßen konnte. Durch die Wanderung führte Kirsten Pfitzer, die den Themenweg im Einzelnen vorstellte Der Themenweg beginnt am Bürgerhaus in Lösnich und führt durch gut begehbare Flur- und Weinbergswege der Gemeinde über den Rastplatz Kaisergarten und endet an den Kluckertqellen. Als Wanderdauer werden gemütliche 3,5 Stunden gerechnet, wobei die Schilder "Schnääle Lotta" die Wandertour begleitet. Sie geben wichtige Hinweise, die mit einfachen Worten Themen wie "Naturwerk Natur" erklären. Sie unterteilen den Themenweg in die Lebensräume Erde, Luft und Wasser und bieten jedem Naturfreund eine abwechslungsreiche und attraktive Wanderung rund um den Weinort Lösnich.
Laut Ortsbürgermeister Winfried Gassen hat der Themenweg die Gemeinde 2000 Euro gekostet. In dem Zusammenhang lobte der Ortsbürgermeister zwei ehrenamtliche Helfer, die sich mit ihrem Engagement um die neue Wanderstrecke verdient gemacht haben. Die Gestaltung der Schilder erfolgte durch Kirsten Pfitzer (Weingut Gebr. Simon) und die Befestigung der Schilder wurde durch Rainer Simon vorgenommen. khg

Mehr von Volksfreund