Weinversand in EU und Drittländer

Weinversand in EU und Drittländer

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier vermittelt am Mittwoch, 17. Februar, 10 Uhr, in der Veranstaltung "Weinversand in EU und Drittländer" die notwendigen Rechtsgrundlagen sowie die verschiedenen Verfahrensabläufe zum Thema. Sie stellt zudem die Möglichkeiten zur Teilnahme an den elektronischen Anwendungen "EMCS", "ATLAS Ausfuhr" und der "IAA Plus" dar.


Der Export von Wein unterliegt unterschiedlichen Vorschriften, je nachdem, ob das Zielland sich inner- oder außerhalb der EU befindet. So sind beim Versand unter anderem Genehmigungen von Seiten des Zolls erforderlich, um den Voraussetzungen der Abwicklung zu genügen. Anmeldeschluss ist der 1. Februar 2016. red
Kontakt: IHK Trier, Matthias Lex, Telefon: 0651/ 9777-211, E-Mail: lex@trier.ihk.de

Mehr von Volksfreund