Weisen im alten Stil

HUNOLSTEIN. (red) Das Quartett "Sine nomine" veranstaltet unter der Gesamtleitung von Bernd Loch am Samstag, 20. Dezember, um 20 Uhr in der St. Johannes der Täufer-Pfarrkirche in Hunolstein ein vorweihnachtliches Konzert.

Es singen Gerd Loch (erster Tenor), Bernd Loch (zweiter Tenor, Leitung, Orgel), Christian Hackethal (erster Bass) und Marcus Heintel (zweiter Bass). Auf dem Programm stehen adventliche und weihnachtliche Weisen aus verschiedenen Epochen: von der Gregorianik bis zu zeitgenössischen Kompositionen. Bewusst meidet "Sine nomine" ausgetretene Pfade, regelrechte Ohrwürmer wird man vergeblich erwarten. Gewollt ist die Gegenüberstellung von Advent und Weihnachten, wie in dem alten deutschen Kirchenlied "Es kommt ein Schiff geladen" und dem englischen "I saw three ships". Umrahmt werden die Gesangsvorträge durch Orgelwerke aus Barock (Bach, Daquin) und Romantik (Brahms, Rheinberger, Monar), gespielt von Bernd Loch. Freunde des A-capella-Gesangs sind eingeladen. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter www.quartett-sine-nomine.de