1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Weltgebetstag: In Morbach wird zu zwei begehbaren Gottesdiensten eingeladen

Religion : Weltgebetstag in Morbach

Worauf bauen wir?“ ist das Motto des Weltgebetstags aus Vanuatu (pazifischer Inselstaat), in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7, 24 bis 27 stehen wird. Denn nur das Haus, das auf festem Grund stehe, würden Stürme nicht einreißen, heißt es in der Bibelstelle bei Matthäus.

Dabei gilt es Hören und Handeln in Einklang zu bringen: „Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Unser Handeln ist entscheidend“, sagen die Frauen in ihrem Gottesdienst. Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen seit über 100 Jahren für den Weltgebetstag und machen sich stark für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft. In der Pfarreiengemeinschaft Morbach findet der Weltgebetstag trotz Corona statt. Eingeladen wird zu zwei begehbaren Stationen-Gottesdiensten. Die begehbaren Gottesdienste sind vom 2. bis 12.März in Hundheim und vom 5. bis 14. März in der Kirche in Weiperath. Die begehbaren Gottesdienste sind in diesem Zeitraum zu den Öffnungszeiten der Kirche frei für alle zugänglich. Am 5. März findet um 15 Uhr in St. Anna in Morbach ein ökumenischer Gottesdienst statt.