Wenig neue Gesichter bei der Feuerwehr

Wenig neue Gesichter bei der Feuerwehr

Seit einer Gesetzesänderung des Brand- und Katastrophenschutzgesetztes Rheinland-Pfalz (LBKG) werden die Funktionen eines Wehrführers und seines Stellvertreters in einer geheimen Wahl für zehn Jahre gewählt.

Traben-Trarbach. Auch bei den Wehren in der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach standen siese Wahlen an.

Feuerwehr Lötzbeuren:
Der amtierende Wehrführer Detlef Boor und der amtierende stellvertretende Wehrführer Andreas Baum wurden in ihrem Amt bestätigt.

Feuerwehr Burg:
In der Versammlung wurden der amtierende Wehrführer Georg Christ und der amtierende stellvertretende Wehrführer Alfred Schorn in ihrem Amt bestätigt.

Feuerwehr Traben-Trarbach, Löschzug Trarbach:
Bei der Freiwilligen Feuerwehr Traben-Trarbach, Löschzug II-Trarbach musste der Wehrführer gewählt werden. Der amtierende Wehrführer Olaf Birlenbach wurde in seinem Amt bestätigt.

Feuerwehr Enkirch:
Bürgermeister Marcus Heintel nahm bei der Versammlung in Enkirch zunächst einige Bestellungen und Beförderungen vor: Robert Mohr wurde als Feuerwehrmannanwärter in die Freiwillige Feuerwehr aufgenommen. Jens Kettermann, Marius Linhard und Jan Saurborn wurden nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung zum Truppmann bestellt und zum Feuerwehrmann befördert. Axel Prüm wurde zum Oberfeuerwehrmann und Christoph Büsching zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Der amtierende Wehrführer Manfred Schneider möchte nach zwölf Jahren die Wehrführung in jüngere Hände geben und sagte zu, weiterhin aktives Mitglied zu bleiben.
Bei der anschließenden Wahl wurde der bisherige stellvertretende Wehrführer Alexander Mohr zum neuen Wehrführer und Torsten Conrad zum neuen stellvertretenden Wehrführer gewählt. red

Mehr von Volksfreund