Wenn das Alter kommt: Infoabend über Patientenverfügung

Wenn das Alter kommt: Infoabend über Patientenverfügung

Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung - zu diesem Thema lädt der AWO-Betreuungsverein Bernkastel-Wittlich aus Morbach zu einer Infoveranstaltung ein. Termin ist am Montag, 18. März, 19 Uhr, in der Median-Rehaklinik Kues in Bernkastel-Kues.

Bernkastel-Kues. Ehegatten oder Kinder haben nach dem geltenden Recht kein automatisches Vertretungsrecht gegenüber Banken, Behörden, Ärzten oder anderen Einrichtungen. Wer sich später wegen einer Krankheit, eines Unfalls, aufgrund seines Alters oder einer Behinderung nicht mehr um die eigenen Belange und Interessen kümmern kann, hat vorher im Idealfall daran gedacht, vorsorglich eine Vorsorgevollmacht, Betreuungs- oder Patientenverfügung zu erstellen. Was es dabei alles zu beachten gilt und wie man am besten vorsorgt, darüber referiert Margit Lauer, Mitarbeiterin des AWO-Betreuungsvereins Bernkastel-Wittlich Morbach.
Infos zur Veranstaltung gibt es beim AWO-Betreuungsverein Bernkastel-Wittlich, Telefon 06533/941090. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. red