1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Wenn der Viertbieter vor dem Drittbieter . . .

Wenn der Viertbieter vor dem Drittbieter . . .

Hetzerath (sim) Die Grundschule Hetzerath platzt aus allen Nähten. Zum Schuljahr 2016/17 hatten sich so viele Schüler angemeldet, dass drei Klassen gebildet werden mussten.

Deshalb muss die Schule erweitert werden. Geplant ist ein zweigeschossiger Anbau hinter der Schule in Richtung Hang.
Doch die Auftragsvergabe für die Erd-, Maurer- und Betonarbeiten gestalteten sich unerwartet schwierig. Dem seinerzeitigen Mindestanbieter (Erstbieter) hatte die Verbandsgemeinde Wittlich-Land den Auftrag entzogen. Die Auftragssumme lag bei 128 000 Euro. Über die Gründe wollte die VG-Verwaltung gegenüber dem TV keine Angaben machen. Weil die Zweit- und Drittbieter mündlich erklärten, den Auftrag kurz- beziehungsweise mittelfristig nicht ausführen zu können, fragte man den Viertbieter. Aber auch dieser winkte ab. Und jetzt war wieder der Drittbieter im Spiel, der nun doch offensichtlich Zeit für das Projekt hat.
Kosten: Knapp 143 000 Euro, wobei noch ein geringfügiger Betrag abgezogen wird. Der Erstbieter hatte nämlich schon die Zuwegung zur Baustelle und den Kranstellplatz hergerichtet.
Laut Mitteilung der VG-Verwaltung kann der Drittbieter Ende August mit den Bauarbeiten beginnen.