Wenn Gott erschrickt

Ein Sportflieger berichtet: "Ich flog über eine unübersichtliche Straßenkurve. Da sah ich, wie auf der einen Seite der Kurve ein Auto zum Überholen ansetzte und ihm auf der anderen Seite ein Auto entgegenkam.

Mir stockte der Atem: Gleich stoßen die zusammen! Sie sind aber gerade noch einmal aneinander vorbeigekommen." So wie dieser Sportflieger muss sich der liebe Gott manchmal vorkommen, wenn er sieht, wie wir Menschen zu einer großen Dummheit ansetzen, die zu einer Katastrophe führen kann. Warum greift er denn dann nicht ein? Weil er uns Verantwortung delegiert hat. Nachdem wir vom Baume der Erkenntnis gegessen haben, also vermeintlich klug geworden sind, müssen wir selber wissen, was gut und böse ist. Es wird jetzt viel darüber diskutiert, ob die Evolution des Lebens ein naturwissenschaftlicher Prozess ist, oder ob Gott noch ständig als "intelligenter Designer" in diesen Werdeprozess eingreift. Die Naturwissenschaftler sagen, die Evolution basiert auf höchst klug gesetzten Spielregeln, die zu einem ungeheuren Gedeihen des Lebens in Vielfalt und Fülle geführt haben. Wir können uns bemühen, die Regeln zu erkennen und einzuhalten, die zum Gedeihen führen. "Raffiniert ist der liebe Gott", so hat es Albert Einstein formuliert, "aber unfair ist er nicht". Gott überlässt uns die Verantwortung, was wir daraus machen: Ob wir das Gedeihen fördern oder stören oder gar zerstören. Daran werden unsere Taten gemessen. Manager würden sagen: Gott lässt eine Rückdelegation dieser Verantwortung nicht zu. Er nimmt uns den Schwarzen Peter nicht ab, Gedeihen zu fördern. Zum neuen Jahr schrieb mir ein Freund in einem Brief: "Gott steht darüber und schmunzelt. Wie ihm das gelungen ist: eine sich selbst entwickelnde Welt zu schaffen und darüber hinaus einen ganzen Kosmos, der sich ebenso ständig entwickelt, neu formiert, umgruppiert, vernichtet und neu schafft." Ich möchte diesen wunderbaren Satz ergänzen: Gott schmunzelt vermutlich aber nicht immer. Manchmal muss er wohl auch furchtbar erschrecken - wie der Sportflieger -, wenn er zusieht, wie wir ansetzen, große Dummheiten zu begehen und verantwortungslos zu handeln. Dr. oec. Manfred Sliwka, Niederscheidweiler

Mehr von Volksfreund