Wer stoppt Kulturamtsleiter Calleen?

Wer stoppt Kulturamtsleiter Calleen?

Ebenfalls zum Artikel "Die geheime Scherl-Debatte"erreichte uns dieser Leserbrief:

Was soll das Schreiben eines Hannoveraner Onkels an die Fraktionsvorsitzenden der im Wittlicher Stadtrat vertretenden Parteien? In Wahrheit steht Herr Dr. Calleen hinter diesem Brief. Er will keine Ausstellung von einheimischen Künstlern. Warum hat er nicht den Mut, dies öffentlich kund zu tun? Das Schreiben ist eine Frechheit und ein "infamer Schlag" gegen die Lebensleistung des über Wittlich hinaus bekannten verstorbenen Künstlers Hanns Scherl. Das Verhalten von Dr. Calleen ist an Arroganz nicht zu überbieten. Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, dass das städtische Museum, egal welchen Namen es trägt, allen Künstlern aus nah und fern für Ausstellungen in allen künstlerischen Richtungen grundsätzlich offen sein muss. Es ist auch das Recht von einzelnen Fraktionen, Ausstellungsvorschläge zu unterbreiten. Sollte es der aus dem Nachlass von Georg Meistermann stammenden Nachlassverbindlichkeit Dr. Justinus Maria Calleen in Wittlich zu provinziell sein, könnte er sich entsprechend seinen Fähigkeiten in einer großen Stadt bei einem bedeutenden Museum als Museumsdirektor bewerben. Klaus Ley, Wittlich Geheime scherl-debatte Ebenfalls zum Artikel "Die geheime Scherl-Debatte"erreichte uns dieser Leserbrief:

Mehr von Volksfreund