1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Werke von Cordula Herx werden in Wittlich ausgestellt

Werke von Cordula Herx werden in Wittlich ausgestellt

Seit Kauf und Umbau des Alten Bahnhofs in Wittlich bietet Inhaberin Hanna Murray Kreativen Platz, um ihre Werke zu zeigen. Jetzt hat sie mit Kunsthistoriker Justinus Maria Calleen die "Freie Kunst-Galerie Wittlich im Alten Bahnhof (FKGW)” gegründet, deren erste Ausstellung der Künstlerin Cordula Herx gewidmet ist.

Wittlich. Seit ihrer Gründung im März 2011 ergänzt die Georg-Meistermann-Gesellschaft (GMG) das städtische Kulturangebot, zuletzt mit einer Vortragsreihe. Jetzt hat Vorstandsmitglied Justinus Maria Calleen mit Hanna Murray vom Alten Bahnhof die "Freie Kunst-Galerie Wittlich im Alten Bahnhof (FKGW)” gegründet, wie GMG-Pressesprecher Hans Jörg Krames mitteilt.
Zu den Hintergründen heißt es in der Pressemitteilung: "Nachdem die Stadt Wittlich durch das neue Kulturkonzept des Bürgermeisters Joachim Rodenkirch sowie der Stadtbücherei- und Kulturamtsleiterin Elke Scheid im Frühjahr offensichtlich beschlossen hat, die professionelle zeitgenössische Kunst nicht mehr durch städtische Ausstellungen zu fördern, haben sich die in Wittlich arbeitende, amerikanische Restaurantchefin Hanna Murray sowie der Kunsthistoriker Dr. Justinus Maria Calleen zusammengetan, um neben der Galerie Bose zusätzliche künstlerische Förder- und Entwicklungsarbeit in Wittlich zu leisten."
Erstes Projekt ist eine Ausstellung von Werken der in Wittlich geborenen Künstlerin Cordula Herx, die sich auch im GMG-Vorstand engagiert. Sie ist Jahrgang 1963 und studierte 1983 bis 1991 an der Kunstakademie Düsseldorf und wurde Meisterschülerin von Professorin Beate Schiff. Die freie Künstlerin zeigt ihre Werke im In- und Ausland.
In der Heimatregion erhielt sie 2003 den Kulturförderpreis des Landkreises und stellte in Wittlich im Jahr 2000 "Malerei und Arbeiten auf Papier" im ehemaligen Georg-Meistermann-Museum Städtische Galerie für Moderne Kunst aus. Außerdem ermöglichte die Galerie Bose 2010 ein Kennenlernen ihrer Arbeiten unter dem Titel "3 mal XX".
Im Alten Bahnof zeigt Cordula Herx Malerei und Zeichnungen unter dem Titel "Eine Frage der Anschauung" ab Freitag, 3. August, 20 Uhr. Zur Vernissage führt Justinus Maria Calleen ein Gespräch mit der Künstlerin. Die erste Ausstellung der FKGW endet am 14. Oktober. Öffnungszeiten: montags bis freitags 10 bis 19 Uhr, samstags 10 bis 15 Uhr. sos