1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Wettbewerb „Die leckerste Kugel“: So ist das Eiscafé Mohr in Traben-Trarbach

Wettbewerb „Die leckerste Kugel“ : Eiscafé Mohr in Traben-Trarbach: Spezialsorte ist der Renner

Gibt es die beste Eiskugel im Kreis Bernkastel-Wittlich etwa in Traben-Trarbach? Selbstgemachtes Eis servieren im Eiscafé Mohr Daniel Salvador und seine Familie und Freunde.

Die Brückenstraße in Traben-Trarbach wirkt auf den ersten Blick wie leergefegt – trotz strahlendem Sonnenschein und etwa 25 Grad. Doch bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass doch etwas los ist. Denn vor dem Eiscafé Mohr herrscht ein reger Betrieb. Bei diesen Sommertemperaturen keine Seltenheit, sagt der Betreiber Daniel Salvador: „Bei gutem Wetter im Sommer ist bei uns immer viel los, vor allem ab 14 Uhr.“

Der Portugiese führt seit 12 Jahren den Betrieb in Traben-Trarbach. Auf insgesamt 30 Jahre an (Eis-)Erfahrung blickt er bereits zurück. Salvador gehörte bereits einige Jahre eine Eisdiele in Wittlich, bevor er das Traben-Trarbacher Eiscafé übernahm. Neben seiner Ehefrau sowie der ältesten Tochter, von denen er tatkräftig unterstützt wird, gehören auch Freunde von ihm zu den Mitarbeitern im Eiscafé Mohr.

Das Eis stellt die Familie selbst her

Daniel Salvador erzählt, dass die eigene Herstellung schon immer seine große Leidenschaft war: „Ich habe bereits früher in meinen jungen Jahren, als ich noch ein normaler Angestellter in einer Eisdiele in Mönchengladbach war, das Eis selbst hergestellt.“

In seinem Eiscafé gibt es verschiedene Sorten, die sehr beliebt sind. „Meine Lieblingssorte ist Raffaello“, ruft die jüngste der drei Töchter. Für die Gäste ist eine bestimmte Sorte der absolute Renner: „Die klassischen Sorten wie Vanille, Schokolade, Stracciatella sind beliebt. Aber das absolute Highlight ist unsere Spezialsorte Siciliano, die aus Pistazien und Mandeln besteht“, sagt Salvador. Seine Ehefrau ergänzt: „Teilweise reisen die Gäste aus 40 oder 50 Kilometern Entfernung an, um uns zu besuchen. Häufig bestellen sie Siciliano.“ Eine neue Sorte gibt es auch im Sortiment: Paradice. Die neue Kreation besteht aus kleinen Brotstücken in Verbindung mit einer italienischen Creme.

So viele Gäste kann das Café bewirten

Insgesamt 70 Kunden und Kundinnen finden Platz vor und im Eiscafé Mohr. Eine (erneute) Preiserhöhung müssen die Gäste erst einmal nicht befürchten, wie der portugiesische Betreiber erklärt: „Wir mussten zu Beginn der diesjährigen Saison den Kugelpreis auf 1,20 Euro erhöhen. Dabei bleibt es auch für den Rest des Jahres.“

Geschmackstest:

Wettbewerb „Die leckerste Kugel“: So ist das Eiscafé Mohr in Traben-Trarbach
Foto: Hendrik Diwo

Der große Geschmackstest folgt zum Schluss. Schnell wird klar, warum Siciliano der Favorit von vielen Gästen ist. Die Verbindung von Pistazien und Mandeln sorgt für einen leckeren, einzigartigen Geschmack. Auch die neue Sorte Paradice schneidet positiv ab. Die enthaltenen Brotstücke ergänzen sich optimal mit der Creme, die nach Mandarine schmeckt und so dem Eis eine fruchtige, erfrischende Komponente gibt. Yogurette und Cookies als vergleichsweise etwas klassischere Sorten überzeugen ebenfalls und runden so das positive Ergebnis des Geschmackstests ab.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das Eiscafé Mohr in Traben-Trarbach