1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

WI Energy GmbH und die ENAGRA GmbH & Co. KG bauen Photovoltaik bei Arenrath

Energie : Alte Kiesgrube wird zur regionalen Stromversorgung genutzt

Auf einem Gelände bei Arenrath ist eine Anlage mit 14.850 Photovoltaik-Modulen entstanden. Sie erzeugt mehr als 6,6 Millionen kWh im Jahr.

Die WI Energy GmbH aus Trier und die ENAGRA GmbH & Co. KG aus Monzelfeld haben gemeinsam zwei Projekte auf dem Gebiet der Photovoltaik zum Abschluss gebracht. Mit den Eifel-Standorten Arenrath und Beilingen gingen jüngst zwei Anlagen ans regionale Netz. „Auf diese Weise treiben wir den Ausbau der regionalen Stromversorgung voran und rücken der Energiewende erneut ein gutes Stück näher“, erklärt Ingo Berens, Geschäftsführer WI Energy. „Unsere Anlagen erreichen zahlreiche Haushalte, was viele Eifler erfreut, die in den Genuss von grünem Strom kommen“, so Berens weiter. Beide Unternehmen streben die gemeinsame Umsetzung einer nachhaltigen Energiewirtschaft an.

Die beiden Unternehmen nutzen den gleichen Kabelgraben für den Stromtransport: Über eine zirka sieben Kilometer lange Kabeltrasse gelangt die am Standort Arenrath gewonnene Energie zu einer Umspannanlage in Beilingen. Die gesamten Erzeugnisse beider PV-Parks fließen anschließend hier ins Hauptnetz ein. Ein stolzer Gesamtertrag von über elf Millionen Kilowattstunden jährlich erzeugtem Strom ermöglicht anschließend eine Weitervermarktung im Rahmen des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG). „Derartige Kooperationen versetzen uns in die Lage, eine noch effizientere Gewinnung der Solarkraft zu gewährleisten“, erklären die beiden Geschäftsführer der ENAGRA, Hans-Josef Spang und Maximilian Spang. „Das Ziel ist es, die Stärken und Technologien beider Unternehmen in Synergie zu nutzen. Dadurch erzeugen wir eine Win-Win-Situation – für ENAGRA und WI Energy“, so die Geschäftsführer weiter.

Von Oktober 2021 bis Juni 2022 entstand in Arenrath auf einer 5,4 Hektar großen Konversionsfläche die jüngste PV-Anlage der ENAGRA. Ziel war, die brachliegende Fläche einer ehemaligen Kiesgrube wieder in den Wirtschafts- und Naturkreislauf zu integrieren.Es wurden 14.850 Photovoltaik-Module verbaut mit einer Leistung von 6.600 kWp und einen Jahresgesamtertrag von mehr als 6,6 Millionen kWh. Damit können mehr als 1.800 Haushalte versorgt werden. In Kooperation mit der ENAGRA erwirbt die Gemeinde Arenrath eine Teilanlage mit einer Leistung von 720 kWp für den eigenen Betrieb.

 Netzanschluss am Umspannwerk in Beilingen
Netzanschluss am Umspannwerk in Beilingen Foto: TV/WI Energy GmbH & ENAGRA GmbH & Co. KG

 Beinahe zeitgleich dazu entsteht in Beilingen das Großprojekt der WI Energy GmbH. Der Solarpark mit über 10.000 verbauten Photovoltaik-Modulen erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 4,1 Hektar und grenzt an das ebenfalls vom Unternehmen betriebene Umspannnetzwerk. Mit 4.700 kWp können rund 1.300 Haushalten mit einem jährlichen Energieverbrauch von 3.500 kWh versorgt werden. Der produzierte Strom der PV-Anlage Beilingen wird im Rahmen des Power Purchase Agreements (PPA) über die Direktvermarktung an die jeweiligen Abnehmer vertrieben.