Wie sich die Zeiten ändern

In diesem Haus am Kueser Moselufer wurde der berühmte Kardinal, Naturwissenschaftler und Philosoph Nikolaus Cusanus im Jahre 1401 als Sohn des Schiffers und Handelsmannes Hennen Cryffts (Johann Krebs) und dessen Ehefrau Katharina geboren. Am 12. Februar 1440 vollendete Cusanus hier sein philosophisches Hauptwerk "De docta ignorantia", das die mittelalterliche Theologie mit ihrer Ansicht eines geozentrischen Weltbildes ablöste.

Als die historische Aufnahme (rechts) am Anfang des 20. Jahrhunderts entstand, gab es noch den noch den ehemaligen Anbau mit dem sogenannten Pulverturm an der rechten Seite des historischen Gebäudes. Bei einem Brand am 27. September 1921 wurde der Pulverturm vollständig zerstört. In den Jahren 1979 bis 1980 wurde das Cusanus-Geburtshaus komplett saniert und zu einem Museum umgebaut. Das Museum beherbergt die ständige Ausstellung "Nikolaus von Kues, 1401-1464 - Leben und Werk im Bild". Darüber hinaus werden dort Kunstausstellungen, Religionsgespräche, Vorträge und Musik angeboten. phi (TV-Fotos/Repro (2): Markus Philipps)