1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Wie viele Coronapatienten wurden im Verbundkrankenhaus  behandelt

Coronon : Krankenhaus: Einblicke zu Covid-19

Wie viele Coronapatienten mussten bislang im Verbundkrankenhaus  behandelt werden?

Täglich verkünden Institutionen wie das Robert-Koch-Institut und Behörden tagesaktuelle Zahlen zur Corona-Pandemie. Vor Ort, im Landkreis Bernkastel-Wittlich, ist dafür die Kreisverwaltung zuständig. Seit mehr als sieben Wochen liefert Manuel Follmann, Pressesprecher der Kreisverwaltung, täglich aktuelle Zahlen. Doch die tagesaktuellen Zahlen sind nur ein kleines Mosaik im Gesamtbild der Corona-Statistik, die das Gesundheitsamt des Landkreises erstellt und fortschreibt. Deshalb berichtete der Trierische Volksfreund kürzlich auch über andere Kennzahlen und Daten zu den Covid-19-Patienten des Landkreises wie die zur Geschlechterverteilung (48 Prozent männlich/52 Prozent weiblich) und dem Durchschnittsalter der Infizierten (knapp 44 Jahre).

Und täglich veröffentlicht die Kreisverwaltung auch Zahlen dazu, wie viele Patienten akut im Verbundkrankenhaus Bernkastel-Wittlich behandelt werden. Da wäre es doch auch mal interessant zu wissen, wie viele Coronapatienten das Verbundkrankenhaus bislang insgesamt behandelt hat. Der TV hat nachgefragt:

Seit Mitte März und damit rund sieben Wochen habe das Verbundkrankenhaus insgesamt 18 Patienten, die  mit Verdacht auf Covid-19 und unterschiedlichen gesundheitlichen Beschwerden stationär aufgenommen, isoliert und behandelt wurden und bei denen sich der Erkrankungsverdacht nach der Testung bestätigt habe, erklärt Sabine Zimmer, Pressesprecherin des Verbundkrankenhauses.

Von den insgesamt 18 Corona-Patienten des Krankenhauses seien vier beatmungspflichtig gewesen. Die Beatmungsdauer der Patienten reiche von 400 bis zu 590 Stunden.

Aktuell behandele das Krankenhaus noch zwei Covid-19-Patienten, 12 Menschen seien genesen und entlassen worden, zwei Patienten in ein anderes Krankenhaus verlegt worden. Zwei mit Covid-19 infizierte Menschen seien im Verbundkrankenhaus verstorben.

Darüber hinaus habe man noch weitere 66 Patienten, die mit Covid-19-Verdacht und begleitenden gesundheitlichen Beschwerden stationär aufgenommen, isoliert und behandelt wurden, auf Covid-19 getestet, sagt Zimmer. Das Testergebnis dieser 66 Patienten sei jedoch negativ ausgefallen.

Zum Altersdurchschnitt sagt Zimmer: „Rund Zweidrittel unserer Covid-19-Patienten sind zwischen 60 und 90 Jahre alt.“ Der jüngste Patient im Verbundkrankenhaus mit positivem Testergebnis sei 18 Jahre alt. Der älteste Patient im Verbundkrankenhaus mit positiven Testergebnis ist 82 Jahre alt.