Wilbert

Am Sonntag soll endlich die Sonne rauskommen. Das passt, denn in Wittlich wird schwer was los sein.

Verkaufsoffener Sonntag, Ausstellungseröffnung, Marktstände soll es geben. Da hat sich sogar mein alter Kumpel Viez-Jupp aus Trier angekündigt. Der will mit seiner Frau nach Wittlich kommen, um ein paar Schnäppchen zu machen. Überhaupt: Ich habe neulich mit dem Jupp telefoniert - da hat er erzählt, dass ihm und seiner Frau in Trier manchmal viel zu viel los ist. Da würden immer so viele Leute durch die Geschäfte laufen, dass man lange auf die Bedienung warten muss, weil die gar nicht mehr hinterherkommt. Außerdem wäre seine Frau biomäßig drauf. Die würde immer schauen, ob die Hühnereier auch artgerecht ausgebrütet sind. Da werden die zwei ja bestimmt bei uns in Wittlich fündig! Bei uns gibt es noch echte Ware von echten Bauern. Und wenn der Jupp Heimweh bekommt, dann schicke ich ihn ins Alte Rathaus. Da gibt es nämlich ab Sonntag Bilder vom Trierer Maler Fritz Quant zu sehen. Da ist bestimmt eine Porta-Nigra-Ansicht dabei, an der der Jupp sich erfreuen kann. Vielleicht kriege ich ihm dann auch die Vieztrinkerei ausgetrieben und schenke ihm einen guten Wittlicher Wein ein! Diese und weitere Kolumnen finden Sie auch im Internet unter www.volksfreund.de/kolumne

Mehr von Volksfreund