Wilder Westen in Osann-Monzel

Der Musikverein Monzel hatte zum traditionellen Osterkonzert in die Oestelbachhalle eingeladen. Mitgestaltet wurde das Konzert vom vereinseigenen Jugendorchester.

Osann-Monzel. (red) Den Anfang beim Osterkonzert machte das Jugendorchester, das von Bruno Christen, einem Vereinsmitglied, dirigiert wurde. Die Nachwuchsmusiker bewiesen mit drei mehrstimmigen Stücken ihr Talent und begeisterten die Zuhörer.

Im Anschluss leitete der älteste Musikverein im Landkreis Bernkastel-Wittlich unter der Leitung von Dieter Fröhlich aus Wittlich-Wengerohr das alljährliche Osterkonzert mit dem Marsch "Die Sonne geht auf" ein. Das nächste Stück "Jubilate" von Jacob de Haan, komponiert zum 1150-jährigen Bestehen der Pfarrei Waldkirch, bot den Zuhörern die Möglichkeit, den Glocken der Waldkirche zu lauschen.

Nach der dynamischen und rasanten "Tritsch-Tratsch-Polka" folgte ein kleines Glanzlicht. Wie bereits in den vergangenen Jahren begleitete Kristina Klaß den Musikverein gesanglich, diesmal beim Stück "You raise me up". Den ersten Teil des Konzerts beendeten die Musiker mit dem Medley "The Best of Phil Collins" und der Titelmusik zum Kino-Klassiker "Batman", die die Zuhörer in frühere Zeiten entführten.

Der Höhepunkt des Abends folgte nach der Pause. Der Musikverein präsentierte zusammen mit freiwilligen Darstellern die Westernrevue. Mit musikalischer Begleitung wurde die Geschichte eines Landvermessers erzählt, der im "Wilden Westen" von Osann-Monzel zwischen Indianern und Bauarbeitern vermittelt, die im Jahre 1869 einen Streit auf Grund des Baus einer Umgehungsstraße führen. Die zahlreichen Gäste in der voll besetzten Oestelbachhalle würdigten die Leistung der Darstellung und des Musikvereins mit lang anhaltenden Applaus und forderten mehrere Zugaben.

Im Rahmen des Konzerts wurden einige Vereinsmitglieder durch Helmut Prüm vom Kreismusikverband ausgezeichnet. Manuel Follmann, Stefanie Nagel-Hoffmann und Michael Willer erhielten eine Ehrennadel in Silber für ihr 20-jähriges Engagement. Zusätzlich wurden Nicola Firley und Sarah Reinert mit Bronze für zehn Jahre aktives Musizieren im Verein geehrt. Die Jugendehrennadel mit einem Silberkreuz erhielten Larissa Ludwig und Fabian Schimper. Das Leistungsabzeichen D1 wurde Jana Müller verliehen.

Mehr von Volksfreund