| 21:07 Uhr

Wilms neuer Schul-Chef

WITTLICH/MAINZ. (red) Die Justizvollzugsschule Wittlich hat einen neuen Leiter. Der 47-jährige Michael Wilms erhielt in Mainz von Justizminister Herbert Mertin die Urkunde für sein neues Amt.

Mertin betonte, Wilms sei für das Amt "aufgrund seiner besonderen fachlichen Qualifikation und seiner Erfahrung hervorragend geeignet". Michael Wilms wurde nach dem Lehramtsstudium für die Sekundarstufen I/II im August 1990 in den Strafvollzugsdienst bei der Justizvollzugsanstalt (JVA) Wittlich eingestellt. Im Oktober 1991 wechselte er an die Justizvollzugsschule Wittlich, an der er seitdem ohne Unterbrechung tätig ist. Ende 1991 wurde er "Lehrer an einer JVA", im Mai 1993 zum "Oberlehrer an einer JVA" ernannt. Bereits seit Juli 1993 war Wilms ständiger Vertreter des Leiters der Justizvollzugsschule Wittlich und pädagogischer Leiter für den Bereich Ausbildung. Er lehrt die Fächer Deutsch, Pädagogik und Sport. Mertin betonte, Wilms übernehme eine verantwortungsvolle Aufgabe. "Auf die Konfliktsituationen im Strafvollzug müssen die Anwärter sorgfältig vorbereitet werden. Es soll später ihre Aufgabe sein, die Sicherheit und Ordnung in den Einrichtungen des Justizvollzugs aufrechtzuerhalten und zugleich an der Resozialisierung der Gefangenen mitzuwirken. Die Schule vermittelt die fachlichen und sozialen Fähigkeiten für diese schwierigen Herausforderungen", sagte Mertin.