Windlichter, Wolle und lustige Wichte im Regal

Windlichter, Wolle und lustige Wichte im Regal

TRABEN-TRARBACH. Es weihnachtet schon sehr im Städtchen, und der evangelische Jugendhof "Martin Luther King" in Wolf hat einen ganz besonderen Weihnachtsladen in der Bismarckstraße direkt beim Alten Bahnhof eröffnet. Wer noch kein Geschenk hat, wird hier bestimmt fündig und überdies unterstützt er damit eine gute Sache.

Schon am ersten Advent hatten die Kinder und Jugendlichen auf dem Freigelände der Einrichtung in Wolf gezeigt, wie fleißig sie in den vergangenen Wochen gewesen sind. Da wurde gebastelt, gesägt, genäht, gemalt, geklebt, gebacken und erstmalig wurden viele kleine Hütten zu einem Weihnachtsdorf aufgestellt. "Es war eine tolle weihnachtliche Atmosphäre", schwärmt Erzieherin Sylvia Kühn. Trotz regnerischen Wetters hatten viele Besucher den Weg nach Wolf gefunden. "Wir hatten einen guten Umsatz", sagt die Erzieherin, wobei der Erlös den einzelnen Gruppen des Jugendhofes zu Gute kommt. Viel zu schade, es nur beim Weihnachtsdorf bewenden zu lassen, sagten sich die Kinder und Erzieher vom Jugendhof. Eine Menge Arbeit und Aufwand haben die jungen Menschen in die ganze Aktion gesteckt und so wurde nun ein leer stehender Geschäftsraum in der Bismarckstraße in einen schmucken Weihnachtsladen verwandelt, wo die von Kindern und Jugendlichen im Alter von sechs bis 20 Jahren erstellten dekorativen Geschenkideen noch bis zum 23. Dezember verkauft werden. Sylvia Kühn und ihr Kollege Volker Oehring freuen sich besonders darüber, dass Ladeninhaber Heinrich Lucas den Raum kostenlos zur Verfügung gestellt hat. "Das finden wir ganz toll." Doch es geht nicht nur um den Verkauf, im Weihnachtsladen wird auch Öffentlichkeitsarbeit geleistet. Stellwände informieren in Wort und Bild über das evangelische Jugendhilfezentrum der Diakonie in Wolf und über die Situation der Jugendhilfe allgemein. Heißer Tee steht auf dem Stövchen und es soll gerne "ein bisschen geschwätzt werden". Ein Euro kostet ein Los, dessen Hauptpreis, ein Weihnachtsquilt, am 23. Dezember gezogen wird. Weitere Aktionen sind für die Weihnachtszeit im Laden geplant. So soll es einen Leseabend für Alt und Jung geben und einen Spielenachmittag. Alle Gruppen und Außengruppen des Jugendhofes und die Schüler der Martin-Luther-King-Schule sowie der Wolfer Kindergarten haben sich an den Bastelarbeiten beteiligt. Vor acht Wochen schon haben sie damit begonnen. "Bei den Kindern ist das sehr positiv angekommen, sie haben sich bestätigt gefühlt", hat Sylvia Kühn festgestellt.Viele schöne Sachen für unter den Weihnachtsbaum

Und das Angebot, das der Weihnachtsladen bereit hält, ist wahrlich umfangreich und qualitativ hochwertig. Windlichter und Lichterketten, Nikoläuse und Schneemänner aus Holz, Weihnachtskarten, leckere Konfitüren, Süßigkeiten, Lavendelsäckchen, Topflappen, Teewärmer, handgesponnene Wolle und viele Sachen mehr warten darauf, unter den Weihnachtsbaum gelegt zu werden oder schon zur Adventszeit die Wohnung stimmungsvoll zu schmücken. Am Nachmittag sind auch die Kinder und Jugendlichen im Laden und helfen den Mitarbeitern des Jugendhofes beim Verkauf. "Alle wollen sie mal gucken kommen", sagt Sylvia Kühn. Und alle freuen sich natürlich über den regen Besuch von vielen Kunden. Der Laden ist bis zum 23. Dezember montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr geöffnet, samstags von 10 bis 12 Uhr.

Mehr von Volksfreund