Winzer bitten zum Fest

Es war das erste Straßenfest dieser Art entlang der Mosel: Am kommenden Wochenende, 27. bis 29. August, feiern die Rachtiger Winzer zum 31. Mal das Rachtiger Weinstraßenfest in Zeltingen-Rachtig.

Zeltingen-Rachtig. (red) Wenn in den Monaten von Juli bis Oktober die Straßen-Weinfeste mosel auf- und abwärts gefeiert werden, wenn sich Winzer und Weinfreunde in Dorfstraßen, Höfen, Kelterhäusern, Gewölbekellern und an Weinständen zusammenfinden, dann geht eine weinfrohe Welle durch die Mosel-Landschaft. Mit den Straßenfesten der Mosel wollen die Winzer ihre Erzeugnisse allen weininteressierten Gästen und Moselanern präsentieren und sie mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen.

Vom 27. bis 29. August laden die Rachtiger Winzer zum 31. Rachtiger Weinstraßenfest nach Zeltingen-Rachtig ein. Im Jahre 1980 wurde in Rachtig der Grundstein für das erste Straßenfest dieser Art an der Mosel gelegt. Inzwischen werden mit großem Erfolg in fast allen Moselorten die von den Winzern organisierten Weinfeste "auf die Straße" gelegt. Die Winzerfamilien präsentieren an diesen Tagen Gästen und Einheimischen ihre Produkte aus Weinberg, Keller und der Küche. Der "Winzer zum Anfassen" macht den eigentlichen Reiz eines Straßenfestes aus, bei dem man sich jährlich mit Freunden trifft und bei dem man sich einfach wohlfühlen kann.

Das Rachtiger Weinstraßenfest öffnet Freitag, 27. August, bereits um 16 Uhr die Stände. Die offizielle Eröffnung erfolgt um 18.30 Uhr mit Böllerschüssen. Zusammen mit den Winzern und Gästen werden Weinkönigin Julia I., und Weinprinzessin Sonja durch die festlich geschmückte Weinstraße zum Vorplatz der Pfarrkirche St. Marien ziehen. Dort erfolgt das Eröffnungsprogramm. Anschließend musizieren die langjährigen holländischen Freunde "De Möllekus" und die holländische Kapelle "Aogse Bluf". Ferner ist in diesem Jahr der Gesangverein Bruchhausen zu Gast.

Am Samstag sind die Weinstände ab 11 Uhr geöffnet. Bis 14 Uhr gibt es für die Damen zur Einstimmung "Variationen mit Sekt", für die Weinfreaks und die, die es werden wollen, ein rustikales Probierset auf der Fassdaube. Anschließend heißt es Familiennachmittag. Während die Eltern die Weine genießen, können die Kinder die Weinstraße verschönern. Malkreide wird an allen Ständen bereitgehalten. Das musikalische Unterhaltungsprogramm beginnt um 15 Uhr mit dem Musikverein "Lyra" Tawern und wird fortgesetzt von den holländischen Kapellen "Aogse Bluf" und "De Möllekus".

Zum Frühschoppen und dem Tagesprogramm am Sonntag mit Riesling - Sekt, Hochgewächs und rustikalem Essen aus der Winzerküche sowie Kaffee und Kuchen servieren die Musikfreunde "De Möllekus" und "Aogse Bluf" wieder farbige Klänge. Zudem gibt es um 15 Uhr und 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien Konzerte für Orgel und Tuba mit Josef Thiesen an der Orgel und Jürgen Lejeune an der Tuba.

Mehr von Volksfreund