Winzerarbeit ist mehr als nur Weinlese

Maring-Noviand · Ein Weinlehrpfad gehört künftig zum Weingut Arthur Melsheimer in Maring-Noviand. Das Projekt wurde mit 7000 Euro aus dem Leader-Programm gefördert. Das Dienstleistungszentrum ländlicher Raum in Bernkastel-Kues nutzt den Weinlehrpfad für seine Weinbauschüler.

 Franz Melsheimer zeigt bei der Eröffnung des neuen Weinlehrpfades beim Kloster Siebenborn verschiedene Möglichkeiten der Reberziehung. Einmal wöchentlich will er künftig Führungen durch den Weinberg anbieten und über die vielen Aspekte des Weinbaus informieren. TV-Foto: Christoph Strouvelle

Franz Melsheimer zeigt bei der Eröffnung des neuen Weinlehrpfades beim Kloster Siebenborn verschiedene Möglichkeiten der Reberziehung. Einmal wöchentlich will er künftig Führungen durch den Weinberg anbieten und über die vielen Aspekte des Weinbaus informieren. TV-Foto: Christoph Strouvelle

Maring-Noviand. Natur, Kultur und das Winzerhandwerk sind die drei Säulen des neuen Weinlehrpfades am Kloster Siebenborn in Maring-Noviand. Zum Thema Winzerhandwerk zeigt Franz Melsheimer, Inhaber des Weingutes Arthur Melsheimer, in einem extra angelegten Weinberg unterhalb des Klosters Siebenborn die zwölf wichtigsten Methoden der Reberziehung sowie weitere Aspekte des Weinbaus. Anschließend stellt er den Be suchern im historischen Winzerkeller des über 800 Jahre alten Klostergebäudes in einer Multimedia-Schau die Arbeit des Winzers über das ganze Jahr vor.
"Viele Touristen denken beim Thema Wein nur an die Lese im Herbst", sagt Melsheimer. Das Thema Natur spielt bei der Landschaftspflege im Weinberg und auf Brachflächen eine Rolle. Denn durch die gezielte Begrünung der Weinberge stellt Melsheimer die Versorgung der Weinreben mit Stickstoff sicher. Brachflächen werden gemulcht, dort sollen dann laut Melsheimer Wildkräuter wachsen. Er glaubt, dass ehemalige Weinberge, die auf diese Art gepflegt werden, für den Tourismus attraktiver sind als verbuschte Hänge.
Das Gesamtkonzept des jungen Winzers wird von der EU mit 7000 Euro aus dem Leaderprogramm gefördert. Melsheimer wurde bei der Anlage des Weinlehrpfades vom Dienstleistungszentrum ländlicher Raum (DLR) in Bernkastel-Kues unterstützt. Dafür nutzt das DLR den Weinberg künftig für seine Weinbauschüler als Demonstrationsfläche, sagt Matthias Porten, Weinbauberater des DLR. "Hier können wir unseren Schülern die verschiedenen Arten der Reberziehung zeigen und sparen uns einen eigenen Weinberg", sagt Porten.
Der anderthalb Stunden dau ern de Rundgang kann nur mit einer Führung absolviert werden, weil die Multimedia-Schau in den nichtöffentlichen Weinkellern des Klosters stattfindet.
Melsheimer arbeitet bereits am nächsten Projekt: Auf einem fünf Kilometer langen Rundgang durch die Maringer Weinberge erhalten Touristen und Einheimische dann ohne Führung einen Einblick in die Weinbergsarbeit. Der Rundgang soll bis Ende des Jahres, spätestens aber zu Beginn der Saison im kommenden Jahr fertig gestellt sein.
Franz Melsheimer führt wöchentlich über einen Weinlehrpfad. Zur Führung gehören eine Weinprobe sowie ein Abendessen. Weitere Infos und Anmeldungen unter www.arthur-melsheimer.de oder 06535/851