Heilanstalt statt Zelle Warum der Tankstellenräuber von Wittlich in die Psychiatrie muss – obwohl er ins Gefängnis will

Trier/Wittlich · Die Dritte Große Strafkammer des Landgerichts Trier hat einen 31-Jährigen in die Landesheilanstalt Nette-Gut geschickt. Das war sicher nicht ganz im Sinne des Beschuldigten, denn der wäre lieber ins Wittlicher Gefängnis gegangen.

Nach dem Überfall auf die Tankstelle in Wittlich wartete der Täter auf die Polizei und ließ sich gerne festnehmen (Symbolbild).

Nach dem Überfall auf die Tankstelle in Wittlich wartete der Täter auf die Polizei und ließ sich gerne festnehmen (Symbolbild).

Foto: TV/Polizei

„Das ist ein Überfall! Gib mir das Geld aus der Kasse!“ Mit diesen Worten betrat am 12. März 2023 der Mann die Araltankstelle an der Wittlicher Kurfürstenstraße. Der Tankwart fühlte sich bedroht und händigte ihm 795 Euro aus, obwohl sein Gegenüber keine Waffe zeigte.