1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Wittlicher Berufsschüler gewinnen Wettbewerb

Wittlicher Berufsschüler gewinnen Wettbewerb

Zum 28. Mal hat der Schüler- und Jugendwettbewerb der Landeszentrale für politische Bildung und des Landtages Rheinland-Pfalz stattgefunden. Berufsschüler aus Wittlich setzten sich dabei mit ihrem Beitrag "Junge Wähler für Europa gewinnen" in der Kategorie "Mein Europa der Zukunft" durch.

Wittlich/Mainz. Marcel Heinz, Fabian Schneider, Dennis Kotsch und Holger Korn, Schüler der IT-Abschlussklasse der BBS Wittlich, wurden im Frankfurter Hof in Mainz für ihre aus einer Unterrichtsreihe zum Thema "Europawahl" hervorgegangenen Arbeitsergebnisse ausgezeichnet.
Ziel dieses von Lehrerin Melanie Diederich betreuten Unterrichtsprojekts war es, Werbeprodukte zu gestalten, die junge Menschen zur Auseinandersetzung mit dem Thema "Europa" motivieren und somit etwas gegen die traditionell niedrige Beteiligung an den Europawahlen zu unternehmen. Unter zahlreichen überzeugenden Werbeideen ragte die Arbeit dieser vier Schüler heraus. "Die Jugendlichen befassen sich mit Fragen, wie die Zahl der Wählenden, speziell bei der Zielgruppe Berufsschüler, gesteigert werden kann und bieten mit pfiffigen Ideen Vorschläge an. Sie setzen auf direkte Ansprache der jugendlichen Zielgruppe durch auf sie zugeschnittene Argumente für die Teilnahme an der Europa-Wahl. Dazu nutzen sie Flyer, Smartphones, QR-Codes und eine Homepage mit vielen Infos." So würdigte die Jury das entstandene Werbeprodukt und damit auch das Engagement, das die Schüler gezeigt haben. Nicht zuletzt beeindruckte auch die Präsentation ihrer Ergebnisse durch die Schüler bei der Preisverleihung in Mainz Landtagspräsident Joachim Mertes und den Direktor der Landeszentrale Wolfgang Faller. red