1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Wittlicher Händler füllen Stiefel für Kinder

Weihnachten : Jetzt heißt es wieder: An die Stiefel, fertig, los!

Der Nikolaus hat jedes Jahr sehr viel damit zu tun, allen Kindern eine kleine Freude zu bereiten. Deshalb packen die Wittlicher Händler mit an und füllen 120 Stiefel. Die Kids müssen sie nur zu den Händlern bringen.

Gummistiefel in Lila mit Punkten, hohe Winterstiefel mit Klettverschluss oder kleine Turnschühchen stehen schon bei Moni Erbes „Glanzvoll Wohnideen“ im Laden. Dabei will sie ihr Sortiment nicht von Wohnaccessoires auf Kinderschuhe umstellen, sondern bei ihr können die Kinder aus Wittlich und Umgebung ihre Schuhe oder Stiefel bis zum 28. November abgeben. Am Nikolausabend stehen sie dann in der gesamten Innenstadt verteilt in den Schaufenstern.

19 Händler der Innenstadt beteiligen sich in diesem Jahr an der Stiefelaktion und freuen sich schon, wenn die kleinen und großen Besucher der Innenstadt am 5. Dezember, ihre Stiefel in den verschiedenen Schaufenstern suchen, finden und schließlich auch abholen können. Gefüllt sind sie mit etwas Gesundem, etwas Süßem und etwas zum Spielen. 120 Kinder unter acht Jahren können mitmachen.

Claudia Jacoby, Vorsitzende von Stadtmarketing: „Es ist uns wichtig, dass wir auch etwas für die kleineren Kinder machen. Wenn es in diesem Jahr schon keine Weihnachtsmärkte, oder wie in Wittlich, keine Weihnachtstage gibt, sollen sie wenigstens so eine kleine Freude haben.“

Vor fünf Jahren wurde die Weihnachtsstiefelaktion, die von Christian Schrot ins Leben gerufen wurde, wiederbelebt und kommt gut an. Anton, fünf Jahre, der für sich und seine kleine Schwester Schuhe abgegeben hat, freut sich am meisten auf die Süßigkeiten, die er wahrscheinlich im Schuh finden wird. Einige Kinder machen sich besonders viel Mühe und putzen ihre Schuhe nicht nur, sondern hängen auch Zettel mit Gedichten oder  Ge­basteltem daran. Moni Erbes: „Ja, da sind auch in diesem Jahr wieder sehr schöne Sachen dabei, über die der Nikolaus sich sehr freuen wird.“ Bei der Aufteilung der Arbeit gibt es unter den Händlern keine Probleme. Meist findet sich jemand, der die Stiefel füllt. Den Inhalt zahlen die Wittlicher Geschäftsleute.

Bis 28. November können Schuhe und Stiefel von Kindern bis acht Jahre in „Glanzvoll Wohnideen“ in der Burgstraße 31 abgegeben werden.