Wittlicher helfen

WITTLICH. (sos) Die Unicef-Arbeitsgruppe Gerolstein mit dem Wittlicher Mitglied Alfred Spang ruft nach dem schweren Erdbeben in Pakistan zu Spenden für die Kinder auf, für die es ums Überleben geht.

Der Wittlicher will speziell in der Kreisstadt eine möglichst große Hilfe mobilisieren. Er sagt: "Ich möchte beweisen, dass man in einer Stadt wie Wittlich, wenn man die Einwohner gezielt anspricht, außergewöhnliche Erfolge auf karitativer Ebene erzielen kann. Ich habe mich an Unicef gewandt, um eine offizielle, professionelle und seriöse Organisation zu unterstützen. www.einwohnerhilfe.de ist eine Idee von mir. " Nach einem erfolgreichen Start wolle er weiter sammeln, um den Kindern in ihren zerstörten Bergdörfern oder in Notunterkünften im Schnee zu helfen. Viele sind krank und geschwächt. Unicef versorgt sie mit Nahrung, Medikamenten und Kleidung. Jeder Tag zählt. Unicef ruft weiter dazu auf, Winterpakete zu 16 Euro zu spenden. Ein Paket enthält eine Kapuzenjacke, ein Paar Stiefel, zwei Paar Socken und eine Mütze. Die Kleider werden in Pakistan eingekauft, die Spende im Internet veröffentlicht unter www.einwohnerhilfe.de. Alfred Spang sagt: "Hervorzuheben ist, dass sich Unternehmen der Region für meine humanitäre Aktion sehr interessieren und auch größere Mengen Winterpakete finanzieren." Bis gestern wurden 870 Pakete aus Wittlich gepackt. Eine Spendenquittung wird auf Wunsch ausgestellt. Spendenkonto: Deutsches Komitee für Unicef, Bank Eifel-Mitte e. G., BLZ 586 915 00, Konto-Nr. 8051427, Stichwort: Wittlich macht's. Kontakt: Alfred Spang, Wittlich, Unicef Arbeitsgruppe Gerolstein, ASpang@web.de, Infos: www.einwohnerhilfe.de.