1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Wittlicher Körperkünstler macht bei Show mit Fernsehkoch Henssler mit

Kochen statt Piercen : Wittlicher tritt gegen Fernsehkoch Henssler an

Pascal Rodermund aus Wittlich ist einer der Hobby-Köche, die im Fernsehen gegen Stefan Henssler kochen dürfen. Es ist das erste Mal, dass bei „Grill den Henssler“ auch Nicht-Prominente dabei sein dürfen.

Es ist eine Premiere, sowohl für Stefan Henssler als auch für Pascal Rodermund aus Wittlich. Der Fernsehkoch wird sich am 18. April zum ersten Mal nicht-prominenten Kandidaten stellen. Und Hobby-Koch Rodermund wird sein Talent zum ersten Mal live einem größeren Publikum präsentieren. Denn der Piercer ist einer der Bewerber.

Und er dürfte gut vorbereitet ins Rennen gehen. Hatte er doch in den vergangenen Monaten des Lockdowns viel Zeit fürs Kochen. Die Tattoostudios der „Bodycooperation“ in Speicher und Wittlich, wo er zusammen mit dem Kollegen Mirko Beek die Geschäfte führt, mussten geschlossen bleiben. „Gekocht hab’ ich zwar schon immer gerne“, sagt Rodermund: „Aber in den letzten Monaten hab’ ich das nochmal intensiviert.“ Was auch auf der Facebook-Seite des Wittlichers zu bestaunen ist. Dort lädt der Hobby-Koch seit einigen Wochen Fotos von den Gerichten hoch, die er so am Herd zaubert. Mal ist es Avocado-Feta-Salat mit Physalis, mal Lachs auf Fenchel mit Basilikum-Spaghetti.

„Eine Freundin hat dann gesehen, dass für die Show erstmals Hobby-Köche gesucht werden“, sagt Rodermund, „und mich unter so einem Facebook-Post des Fernsehsenders Vox verlinkt.“ Dann habe er sich beworben und Glück gehabt.

Wie genau die Sendung, die am 18. April ausgestrahlt wird, ablaufen soll, will man beim Produktionsteam noch nicht verraten. Und auch, was Rodermund kocht, behält er erstmal für sich. Klar ist nur: Es wird ein Zwischengang sein.

Für die anderen Gänge des Menüs — von der Vorspeise bis zum Dessert — werden andere Kandidaten an Pfannen, Töpfen und Öfen stehen. Die weiteren Teilnehmer sind laut einer Pressemitteilung von Vox: Martina Koll aus Holzkirchen, Victoria Fonseka aus Düsseldorf sowie Peter und Lea Passian aus Straubing. Gecoacht werden sie dabei von Fernsehkoch Alexander Herrmann.

Dass Henssler auch mal nicht-prominente Gegner bekommt, hatten sich die Fans der Show schon lange gewünscht. Doch das ist nicht die einzige Neuerung, die es dieses Jahr bei der Sendung geben wird. Denn anlässlich der 100. Folge hat sich das Team etwas Besonderes einfallen lassen. Aufgetischt wird etwa auch ein Muttertags-Special am 9. Mai mit prominenten Mutter-Kind-Konstellationen. Zur Feier des Jubiläums wird Koch Henssler es mit Autoexpertin Panagiota Petridou, Comedian und Henssler-Buddy Mario Barth sowie Dauer-Rivale Detlef Steves zu tun bekommen.

Die erste Folge der neuen Staffel läuft am Sonntag, 11. April. Die Spezial-Sendung mit den Hobby-Köchen wird am Sonntag, 18. April, um 20.15 Uhr auf Vox ausgestrahlt. „Ich bin stolz, dass ich dabei sein darf“, sagt Pascal Rodermund, „und ich freu’ mich drauf.“