1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Wittlicher Polizei verzeichnet weniger Straftaten, aber mehr Diebstähle

Wittlicher Polizei verzeichnet weniger Straftaten, aber mehr Diebstähle

Die Zahl der im Raum Wittlich registrierten Straftaten ging 2010 im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurück. Das Risiko, im Raum Wittlich Opfer einer Straftat zu werden, ist laut Harald Licht, Leiter der Polizeiinspektion Wittlich, wesentlich geringer als im Landes- oder Bundesschnitt. 2010 wurden im Bereich der Inspektion rund 2800 Straftaten registriert. Im Vorjahr waren es rund 3290.

(mai) Trotz der Abnahme der Straftaten registrierte die Polizeiinspektion Wittlich 2010 einen Anstieg bei den Diebstählen. 904 Fälle wurden festgestellt; das sind fast ein Drittel der gesamten Straftaten. Auf dem Vormarsch sind insbesondere schwere Diebstähle in Büro-, Werkstatt- oder Lagerräumen. Ihre Zahl stieg um 41 auf 106 Delikte. Bei den Wohnungseinbruchdiebstählen wurden 42 registriert, sieben mehr als 2009. Damit hat sich ein Trend umgekehrt. In den vergangenen Jahren hatte die Zahl der Diebstähle kontinuierlich abgenommen. Die Inspektion Wittlich betreut die Stadt Wittlich sowie die Verbandsgemeinden Wittlich-Land, Manderscheid und Kröv-Bausendorf ohne Kröv, Kinheim und Reil. Dort leben 56.000 Menschen.