Wittlicher Schüler beim Clara-Viebig-Tag der Universität Trier

Wittlich · Ein Schüler der Klasse 10a hat eine sehr passende Adresse, er wohnt in Kinderbeuern-Hetzhof in der Kondelstraße. Und gerade hier in einem Tal des Kondelwaldes lässt Clara Viebig in ihrem Buch "Unter dem Freiheitsbaum" die Verhaftung des Johannes Bückler - besser bekannt als Schinderhannes - spielen.


Als Abschlusslektüre kurz vor dem Schulabschluss lesen die Zehntklässler ein Buch der Schriftstellerin, nach der ihre Schule benannt ist und da war die Einladung zum Clara-Viebig-Tag der Universität Trier eine gute Gelegenheit sich mit Menschen zu treffen, die sich schon lange mit dem Leben und Werk Clara Viebigs beschäftigen und versuchen, sie vor der Vergessenheit zu bewahren. In einer Lesung brachten Christel Aretz und Peter Kämmereit von der Clara-Viebig-Gesellschaft den Teilnehmern dramatische, einprägsame und auch lustige Passagen aus verschiedenen Werken der Dichterin nahe. Claudia Seeling rahmte Clara Viebig in den literarischen Kontext ihrer Epoche ein. Anschließend gingen die Schüler durch die Große Eulenpfütz, den Kreuzgang des Doms und den Dom und natürlich zum Gäßchen "Sieh Um Dich", denn hier spielt das Eingangskapitel des Romans "Unter dem Freiheitsbaum". Auch 200 Jahre nach den erzählten Ereignissen kann man noch die damalige Stimmung nachvollziehen.
(red)/Foto: privat

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort