| 18:14 Uhr

Wittlicher Stadtrat will Kurfürst-Balduin-Realschule unterstützen

Wittlich. Die Wittlicher Kurfürst-Balduin-Realschule soll Ganztagsschule und Integrierte Gesamtschule (IGS) werden. Das wollen die Schule und der Kreis seit langem. Die Stadt Wittlich will die Forderung mit einer Resolution unterstützen.

(sos) Das Land hat aktuell zum dritten Mal in drei Jahren den Wunsch der Wittlicher Kurfürst-Balduin-Realschule abgelehnt, Ganztagsschule zu werden. Außerdem will die Schule IGS werden. Erst fürs Schuljahr 2013/14 kann sie dazu wieder einen Antrag stellen (der TV berichtete mehrfach). Die Enttäuschung der Schulgemeinschaft mit Eltern und Kindern war stets groß über das Nein aus Mainz.

Die Stadt Wittlich hat bislang dazu geschwiegen. Sie ist auch nicht zuständig. Das ist der Kreis, der mit der Realschule an einem Strang zieht. Die FDP-Fraktion im Stadtrat hat nun eine Unterstützung des Schulwunsches durch die Stadt beantragt. „Wir sollten uns als Stadt positionieren und die Forderung in den Raum stellen, dass die Kurfürst-Balduin-Realschule IGS und Ganztagsschule wird,“ argumentierte Karl-Heinz Grünfelder (FDP) im Stadtrat.

Nun wird der Sozialausschuss über das Thema sprechen. Dort sollen die Schulleiterinnen der beiden Wittlicher Realschulen sprechen. Dann soll das Thema noch einmal in den Stadtrat zur Diskussion, die in einer Resolution enden soll. Quer durch die Fraktionen ist man überzeugt, dass der Stadtrat mit seinem Vorhaben, obwohl die Stadt nicht zuständig ist, zur „Sicherung und den Ausbau des Schulstandortes Wittlich“ beitragen kann.