Wo bleibt die Krone?

WITTLICH. (BP) Die Säubrenner-Weinprobe hat es gezeigt: Wittlich braucht sich mit seinen Weinen nicht zu verstecken. Aber wer soll die edlen Wittlicher Tropfen nach außen repräsentieren? Eine Königin oder gar ein König? Der TV fragt: Braucht Wittlich ein gekröntes Haupt?

Jedes Dorf an der Mosel, in dem Wein angebaut wird, hat sie: eine Weinkönigin. Manche leisten sich sogar einen Bacchus. Auch in Wittlich wird Wein angebaut - aber was gibt es nicht in der Kreisstadt? Richtig: einen Weinkönig oder eine Weinkönigin. Schon vor zwei Jahren wurde diskutiert, ob Wittlich nicht eine "Säubrenner-Königin" gut stehen würde, die die Stadt nach außen repräsentiert oder feierlich die Kirmes eröffnet. Die Idee verlief im Sande. Nun will der TV von seinen Lesern wissen: Fehlt Wittlich ein gekröntes Haupt? Eine Weinkönigin, die auch überregional Werbung für den Wittlicher Wein macht, die Wittlich mit ihren Prinzessinnen auf dem Prunkwagen vertritt? Oder wird es angesichts von nur vier Weingütern nicht schwer, diesen Posten jährlich adäquat zu besetzen? Wie ist Ihre Meinung zur Wittlicher Weinkönigin? Mailen oder faxen sie heute bis 15 Uhr Ihre Stellungnahme (maximal 30 Zeilen) und lesen Sie sie morgen im TV. E-Mail: mosel-echo@volksfreund.de, Fax: 06571/972039. Name und Adresse bitte nicht vergessen!