Woher kommt die Lust an der Sensation?

Woher kommt die Lust an der Sensation?

Brauneberg. (red) "Die Lust an der Sensation - weshalb Verschwörungstheorien heute Hochkonjunktur haben" ist das Thema eines Vortrags an Donnerstag, 22. Oktober, 20 Uhr, im katholischen Pfarrsaal in Brauneberg.

Referent ist Dekanatsreferent Martin Backes. Backes beschäftigt sich mit der Frage, wie es möglich ist, dass Theorien - wie zum Beispiel die, dass Papst Johannes Paul I. 1978 von dunklen Mächten im Vatikan vergiftet worden ist, sich im Bewusstsein vieler Menschen verankern, obwohl Historiker sie als unsinnig erachten.

Mehr von Volksfreund