Wohlfühl-Oase aufgepeppt

Seit 15 Jahren gibt es das Ayurveda-Kurhotel Parkschlösschen in Traben-Trarbach. Das 5-Sterne-Haus gilt in Europa als Top-Adresse in Sachen "Wellness" und "Medical-Spa". Jetzt wurde es für rund 1,5 Millionen Euro umfassend renoviert.

Traben-Trarbach. Was Komfort, Exklusivität und Wellness mit Ayurveda-Therapie angeht, spielt das Parkschlösschen in Traben-Trarbach in der Champions League. Für die Gäste, unter ihnen auch der eine oder andere Prominente aus der Wirtschaft und dem Showgeschäft, ist es ein Inbegriff für Ruhe und Entspannung.

Fachjournalisten geben sich die Klinke in die Hand



Und nicht wenige kommen ins Parkschlösschen, um sich nach einem ungesunden Lebenswandel mit einer Entgiftungstherapie von Toxinen und Schlackenstoffen zu befreien. Fach-Journalisten aus ganz Europa aus den Bereichen Wellness, Beauty, Gesundheit und Reisen geben sich dort die Klinke in die Hand und berichten in ihren Magazinen meist überschwänglich über das Haus mit seinen 60 Zimmern.

Allein in diesem Jahr erschienen Beiträge übers Parkschlösschen in der "Gala", in "Madame", "Amica", "Die Zeit", "Spa Guide Wellness" und in der Edelbeilage "How to spend it" der "Financial Times".

Im Sommer dieses Jahres verwandelte sich das Haus für sieben Wochen in eine große Baustelle. Es wurde gezimmert, gehämmert, gestrichen und gefliest. Das Herzstück des Hauses, die Therapieabteilung, wurde grundlegend erneuert. Rezeption und Lobby wurden ebenfalls neu gestaltet, das Restaurant und die Zimmer überarbeitet.

Martina Trautner, Pressereferentin des Hotels: "Nach 15 Jahren steht in einem solchen Top-Hotel eine Überarbeitung an. Wir haben auch optisch einiges verändert, um noch mehr Wohlfühlcharakter zu erzielen."

Für den Wohlfühlcharakter sorgen auch die etwa 100 Beschäftigten des Hauses, darunter zwei ständig beschäftigte Ärzte, Sporttherapeuten und ayurvedische Therapeuten. Die siebenwöchige Umbauphase wurde auch zur Therapeutenschulung genutzt, um das Therapieangebot erweitern zu können.

Alkohol wird im Hotel nicht ausgeschenkt



Von Beginn an - das Parkschlösschen wurde im Februar 1993 eröffnet - stand die ayurvedische Therapie im Mittelpunkt. Dazu gehören die Pulsdiagnose, vegetarische Gourmet-Menüs im Restaurant, Öl-Massagen, ein Rahmenprogramm mit Yoga- und Atemübungen, Vorträge und Sport. Das Haus bietet mehrtägige Pauschalprogramme an, wie zum Beispiel "Manager-Programm", "Ayurveda-Beauty-Woche für die Frau", oder "Ayurvedisches Vital-Aging-Programm".

Nach dem Umbau wurde das Programm um einige Spezialbehandlungen ergänzt. Wie ernst man im Parkschlösschen die indische Heilkunst des Ayuveda nimmt, zeigt folgendes Beispiel: Im Hotel wird kein Alkohol ausgeschenkt.