Wortakrobaten messen ihre Kräfte

Wer den meisten Applaus bekommt, gewinnt: Das ist die Regel beim Poetry Slam, einem Wettstreit mit Worten. Das Jugendkulturzentrum in Bernkastel-Kues ist heute Schauplatz einer solchen Veranstaltung. Sechs Teilnehmer stehen auf der Bühne.

Bernkastel-Kues. "Poetry Slams", also Wettstreite, locken junge Dichter und Literaten auf die Bühne. Dort tragen sie ihre selbst verfassten Werke vor. Das Publikum stimmt dabei mit seiner Applausstärke ab, wer der beste Dichter ist. In Bernkastel-Kues feierte ein Poetry Slam erstmals im Sommer im Jugendkulturzentrum Premiere. Heute, Freitag, geht der zweite "Bären-Slam" im Jugendkulturzentrum an den Start. Beginn ist um 20 Uhr.
Folgende Künstler treten auf:
Francis Kirps (Luxemburg): Der im luxemburgischen Walferdingen aufgewachsene Francis Kirps arbeitet als Jugendpsychologe und Grundschullehrer. Zurzeit schreibt er an einem Mystery-Thriller mit erotischen Untertönen und schwarzer Magie.
Sascha Kirchhoff (Herborn):
Sascha Kirchhoff ist Veranstalter des Herborner und des Limburger Poetry Slams und leitet seit Jahren Slamworkshops an.
Kendra Löwer (Trier):
Die 17-jährige Schülerin begann vor vier Jahren mit dem Verfassen von Texten, nachdem sie an einem Workshop teilgenommen hatte. Sie besuchte mehrere Poetry Slams und erreichte den zweiten Platz bei den Trierer U20 Meisterschaften.
Matthias Klaß (Eisenach):
Der 1965 geborene Thüringer ist Autor, Videofilmer und Poetry-Slamer. Seit 2007 besucht er Slams und kann inzwischen auf über 100 Auftritte und Lesungen zurückblicken. 2007 veröffentlichte er seinen Roman "Knackwurschtliga - ein Unterklassenmärchen".
Tristan Kunkel (Siegen):
Der aus Siegen stammende Slammer hat im Sommer am dritten Westerwälder Poetry-Slam teilgenommen. Dort beeindruckte er mit dem Vortrag "Fantasielos" und erzählte, was passiert, wenn man in der Obst- und Gemüseabteilung nach einer "Frambusel-Beere" fragt .
Livia Warch (Herborn):
Warch feierte erst vor wenigen Wochen in der Kulturscheune in Herborn Premiere und hat es dort auf die vorderen Plätze des Wettstreits geschafft. hpl
Extra

Ein Poetry Slam (sprich."Poetri-Slähm" : Dichterwettstreit) ist ein Vortragswettbewerb, bei dem selbst geschriebene Texte, Gedichte oder Kunststücke vorgetragen werden. Der Dichterwettstreit hat den englischen Namen "Poetry-Slam", weil er 1984 in Amerika erfunden worden ist. hpl