Wunschliste geschrieben

Auf der Wunschliste der Ortsgemeinde Neumagen-Dhron für den Fall einer freiwilligen Fusion der Verbandsgemeinde mit einer Nachbarkommune steht das Interkommunale Gewerbegebiet Wenigerflur ganz oben.

Neumagen-Dhron. (urs) Die Gemeinde Neumagen-Dhron hat ihre Wunschliste geschrieben für den Fall der freiwilligen Fusion ihrer Verbandsgemeinde mit einer der Nachbarkommunen. Wie mehrfach berichtet, will Mainz solche Fusionen nicht nur mit einer "Hochzeitsprämie" von 150 Euro pro Bürger versüßen, sondern auch mit der Förderung von Infrastrukturprojekten. Nach Ansicht des Gemeinderates sollte vorrangig das Interkommunale Gewerbegebiet Wenigerflur, gelegen auf Piesporter Gemarkung, gefördert werden.

Piesport hatte die Zweckvereinbarung zwar kürzlich einseitig aufgekündigt (der TV berichtete). Doch Neumagen-Dhron hat dies nicht akzeptiert und pocht auf Erfüllung des Vertrages. Daneben stehen auf der Wunschliste: der Ausbau der Landesstraße von Dhron nach Papiermühle, der Mühlenwanderweg in Dhron und die Städtebauförderung Neumagen.

Mehr von Volksfreund