Zeller Klinikum: Ministerin spricht mit Beteiligten

Versorgung : Zeller Klinikum: Ministerin spricht mit Mitarbeitern

Die Katharina Kasper Via Salus GmbH hatte vor kurzem Insolvenz angemeldet. Die Gesellschaft ist Träger des Zeller Krankenhauses und  betreibt  zudem  eine Niederlassung in Traben-Trarbach. Die Firma hat insgesamt 3200 Beschäftigte, davon 288 in Zell.

Somit sind auch Arbeitsplätze im Landkreis gefährdet (der TV berichtete mehrfach). Nun hat sich die Politik eingeschaltet. Die  rheinland-pfälzische  Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler hat sich am Freitag mit  dem Vorsitzenden der Gesamtmitarbeitervertretung der Katharina Kasper ViaSalus GmbH, Markus Lütz, sowie Mitgliedern der Mitarbeitervertretungen getroffen. Bätzing-Lichtenthäler sagt: „In dem Gespräch wurden die Sorgen und Ängste der Beschäftigten deutlich, aber auch die große Motivation und Identifikation mit den Einrichtungen und Standorten.

Ich nehme die Anliegen der Beschäftigten sehr ernst. Ich erwarte von der Unternehmensleitung schnelle und klare Aussagen zu den Perspektiven der Einrichtungen.“ Die Ministerin mahnt, die Ruhe zu bewahren.

Mehr von Volksfreund