Freizeit: Zeltinger springt zum 2000. Mal

Freizeit : Zeltinger springt zum 2000. Mal

(red) Seinen 2000. Fallschirmsprung hat Christian Neuleib aus Zeltingen-Rachtig absolviert. In 3500 Meter Höhe näherten sich vor dem Absprung zwei Absetzmaschinen des Fallschirmsportclubs Trier dem Flugplatz in Föhren.

Beide flogen im engen Formationsflug. Als sie etwa in Höhe des Kontrollturms waren, sprangen die Fallschirmspringer gleichzeitig ab und bildeten um einen Vereinskameraden eine vorher festgelegte Achter-Formation. Christian Neuleib ist langjähriger Tandemmaster des Fallschirmsportclubs Trier und damit der zweite Springer in der Vereinsgeschichte, der eine so hohe Sprungzahl hat. Von seinen 2000 Sprüngen waren etwa 1400 Tandemsprünge. Er betätigt sich im Steigflug gerne als Reiseführer und erklärt routiniert die landschaftlichen Besonderheiten der Region aus der Luft.

Das Foto zeigt von links nach rechts in 1800 Meter Höhe über Trier-Föhren: Patrick Haas, Christian Neuleib und im Hintergrund Tessa Labudda. In der Mitte sind Hetzerath, links die Bahnlinie Trier/Koblenz und rechts die Autobahn A1 zu erkennen.

  Foto: Geoffrey Willems

Mehr von Volksfreund