Ziel erreicht: Trödelgeld reicht für den Treppenlift

Ziel erreicht: Trödelgeld reicht für den Treppenlift

Traben-Trarbach (cb) Die genaue Summe kann Heinz-Jürgen Demmer noch nicht nennen. Doch so viel ist klar: Das Traben-Trarbacher Trödelteam hat sein Ziel erreicht: Beim großen Markt rund um die Nikolauskirche in Trarbach ist einiges an Geld in die Kasse geflossen.

Genug, so Demmer, um mit den erwarteten Zuschüssen einen Treppenlift zu installieren. Über ihn wären Kirche und Pfarrheim barrierefrei zu erreichen.
Wie mehrfach berichtet, ist das Trödelteam sei mehr als 30 Jahren aktiv. Es sammelt das ganze Jahr über Sachen, die andere Leute nicht mehr brauchen. Einmal pro Jahr wird damit der Markt ausgestattet. Der Erlös wurde gesplittet und meist für soziale Zwecke verwendet. In diesem Jahr sollen aber alle Einnahmen in den Treppenlift investiert werden. Schließlich kostet der etwa 21 000 Euro.
Vielen Leuten war das Ansinnen bewusst - auch durch die Berichterstattung im TV. "Sehr viele der Besucher haben die Preise aufgerundet, manche sogar verdoppelt. Eine Bürgerin hat spontan eine mittlere dreistellige Summe gespendet", berichtet Heinz-Jürgen Demmer.
Noch nie hätten sich auch so viele Helfer engagiert. Außerdem hätten Firmen wieder Geräte zum Transport der Waren zur Verfügung gestellt.
"Wir sind stolz und dankbar, dass wir unser Ziel erreicht haben", sagt Demmer. Viele Besucher seinen gleich mehrfach vor Ort gewesen. "Einige haben sich auch bedankt, dass sie für kleines Geld das gefunden haben, was sie lange suchten." Eine Traben-Trarbacherin habe erzählt, dass sie bei allen bisherigen 32 Märkten da gewesen sei und auch etwas gefunden habe. Nicht zu vergessen sei auch das Gemeinschaftserlebnis. Demmer: "Alle Arbeit und Mühen waren dadurch schnell vergessen."