1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Zigarettenautomaten aufgebrochen: Mutmaßliche Diebesbande steht in Trier vor Gericht

Zigarettenautomaten aufgebrochen: Mutmaßliche Diebesbande steht in Trier vor Gericht

Sechs Männer müssen sich am Donnerstag wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls vor dem Landgericht Trier verantworten.

Die Staatsanwaltschaft Trier wirft ihnen insgesamt 21 Taten vor, die sie in wechselnder Besetzung zwischen Juni und September des vergangenen Jahres an 18 Orten im Raum Wittlich, der Eifel und dem Raum Trier begangen haben sollen. Fünf von ihnen wirft die Staatsanwaltschaft vor, spätestens im Juli 2016 beschlossen zu haben, ihren Lebensunterhalt durch Diebstähle aller Art zu bestreiten und dazu eine Bande gebildet zu haben.

Das Hauptaugenmerk der Männer lag dabei auf Zigarettenautomaten. Zudem sollen sie zweimal versucht haben, in eine Bäckerei einzubrechen, aber keine Beute gemacht haben. In drei Lebensmittelgeschäfte sollen sie zudem eingebrochen sein und insgesamt mehr als 10 000 Euro erbeutet haben. Zusätzlich wird einem der Männer vorgeworfen, mit einem anderen, nicht der Bande zugehörigen Mann Lebensmittel in Trier gestohlen zu haben.

Bis auf einen Angeklagten sitzen alle Männer seit Mitte September in Untersuchungshaft. Die öffentliche Verhandlung beginnt am Donnerstag um 9 Uhr.