Zivilcourage ist gefragt

WITTLICH. (red) Netzwerk für Demokratie und Courage bietet am Montag, 26. Februar, von 13.30 bis 18.30 Uhr ein Schülerprojekt an der Dualen Oberschule Wittlich an. Bei der Veranstaltung geht es im Rahmen der gewaltpräventiven Arbeit und der Veranstaltungsreihe gegen Rechtsextremismus um das Projekt "We are different".

Das Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) ist ein bisher in den fünf neuen Bundesländern, sowie in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen agierendes Netzwerk, in dem verschiedene Jugendverbände, Organisationen und Gruppierungen vertreten sind. Es zielt auf die Herausforderung von Zivilcourage und auf die Fähigkeit sich in die Opferrolle versetzen zu können. Das Projekt ist für Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren geeignet und ist, wie man Medienberichten zufolge entnehmen kann, nach wie vor aktuell. Denn gerade Jugendliche und potentielle (unzufriedene) Jungwähler sind eine Zielgruppe rechter Gruppierungen.