Wirtschaft : Zu Besuch in Esch-sûr-Alzette

(red) Seit dem Start von alwin (aktives Leerstandsmanagement Wittlicher Innenstadt) im Oktober 2016 steht die Stadt Wittlich für ihre beispielhafte Leerstandsentwicklung bundesweit im Fokus.

Eine Delegation aus Esch-sûr-Alzette hatte Wittlich im Mai besucht. Nun folgte Bürgermeister Joachim Rodenkirch zusammen mit Stadtplaner Thomas Eldagsen, Wirtschaftsförderer Rainer Wener und alwin-Projektleiterin Verena Kartz der Gegeneinladung. Es ging um die Stadtentwicklung seit Stadtgründung bis zum Stadtteil „Esch Belval“ mit Ansiedlung einer eigener Universität mit Wissenschaftspark. Foto: Emile Hengen

Mehr von Volksfreund