Zum Auftakt der Kirmes: Künstlern über die Schulter schauen

Wittlich · Keramik, Schmuck und Spielzeug: Der Kunsthandwerkermarkt ist seit 1984 Bestandteil der Säubrennerkirmes. 30 Handwerker präsentieren am Wochenende ihre Werke.

Wittlich. Wer am Freitagvormittag, 15. August, schon Kirmesluft schnuppern mag, der ist auf dem Handwerkermarkt der Säubrennerkirmes richtig. Auf dem Platz an der Lieser öffnen 30 Künstler bereits um 11 Uhr ihre Stände. Die Handwerker kommen aus ganz Deutschland nach Wittlich - einige von ihnen verkaufen schon seit 20 Jahren auf der Säubrennerkirmes ihre Arbeiten.
Noch zwei Tage bis zur Säubrennerkirmes


Das Angebot an Deko, Haushaltsgegenständen, Schmuck und Kunst ist breit gefächert.
Die Besucher finden auf dem Handwerkermarkt kunstvolle Bleiverglasungen wie Tiffanylampen oder Produkte der Holzbrandmalerei, wobei Muster wie zum Beispiel Schweinchen auf Holz gebrannt werden.
Zudem sind Keramiken wie Kannen, Becher, Vasen im Angebot. Für das nötige Kirmesgeld lässt sich auf dem Handwerkermarkt auch Schmuck aus Edelsteinen und Filz erstehen, ebenso wie Accessoires für Haus und Garten aus Sandstein.
Erstmalig dabei: Eine Künstlerin, die altes Silberbesteck zu Schmuck verarbeitet. Besucher können zudem eigene Besteckteile mitbringen und Schmuck in Auftrag geben. Auch für Kinder ist auf dem Handwerkermarkt einiges im Angebot: Aus Holz gearbeitetes Spielzeug und Kleidung. Dekorative Skulpturen, Windspiele und Tiere aus Edelstahl für Haus und Garten findet man ebenfalls auf den Auslageflächen. Ein Portemonnaie fürs Kirmesgeld und auch sonst alles Nützliche aus Leder kann man auf dem Handwerkermarkt ebenfalls erstehen. Wer eine besondere Erinnerung an die Säubrennerkirmes mit nach Hause nehmen möchte, der kann sich dort von einem Künstler porträtieren lassen - oder karikieren. cmo
Der Kunst-Handwerkermarkt ist Freitag und Samstag von 11 bis 23 Uhr, Sonntag von 11 bis 22 Uhr und Montag von 10 bis 22 Uhr geöffnet.