1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten, zum Wohl!

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten, zum Wohl!

Das Deutsche Rote Kreuz versteigert vom 1. bis 3. September auf dem Trierer Viehmarkt prämierte Weine für den guten Zweck. Darunter sind sogar edle Tropfen aus China.

Trier/Bernkastel-Kues Sechs Weine aus unterschiedlichen Ländern, verpackt in einer Kiste, die ihren Inhalt nicht preisgibt: Am kommenden Wochenende gibt es von Freitag an auf dem Viehmarkt eine große Weinversteigerung des Deutschen Roten Kreuzes, deren Erlös verschiedenen Hilfsprojekten zugute kommt. Eine Überraschungstüte für Erwachsene sozusagen. Gespendet hat die 2500 Kartons à sechs Flaschen die Berliner Wine-Trophy, Deutschlands größte internationale Weinverkostung. Ein Zertifikat der Trophy liegt den Kisten bei. Das Startgebot pro Karton liegt bei 30 Euro, der Wert der einzelnen Weine wird auf sieben bis 160 Euro beziffert. Der Erlös wird aufgeteilt zwischen einem Projekt, das Schirmherr Oberbürgermeister Wolfram Leibe aussucht, der DRK-Kleiderzentrale und der Allianz für Menschlichkeit, einem Sozialbündnis des Roten Kreuzes und regionaler Unternehmen zur Unterstützung in Not geratener Menschen vor Ort. Über eben jenes Bündnis habe Wine-Trophy-Chef Peter Antony - gebürtiger Schweicher - im Trierischen Volksfreund gelesen.
Und sei davon so begeistert gewesen, dass er seine Unterstützung zugesagt habe, heißt es beim DRK. Die Weine, die es am Wochenende im Rahmen des Europäischen Markts der City-Initiative zu ersteigern gibt, sind nicht nur prämiert, sondern bisweilen auch exotisch. Oder kennen Sie den 2015er Longgongshangpin? Dieser Cabernet Franc aus China könnte in einer der Kisten stecken. Genau wie ein Biowein vom Gut Avelsbach (Trier), das vom DRK-Sozialwerk betrieben wird. Und neben den beliebten Klassikern aus Italien, Frankreich, Spanien oder Südafrika ist sogar ein niederländischer Wein dabei. Neben der Auktionsbühne gibt es an den drei Tagen eine Weinbar, wo Weine aus aller Welt probiert werden können. Außerdem werden Brezeln und Spundekäs serviert. Wer dann immer noch hungrig ist - oder eine weitere Grundlage zur Weinverkostung braucht - wird beim Europäischen Markt fündig: Dort werden Spezialitäten aus ganz Europa angeboten. Trier wird am kommenden Wochenende also noch internationaler als sonst.
Extra: DIE VERSTEIGERUNG


Das DRK ist von Freitag, 1., bis Sonntag, 3. September, vor Ort auf dem Viehmarkt. Versteigert werden die Weinkisten jeweils um 14 und um 16 Uhr. Am Samstag schwingt OB Leibe um 16 Uhr den Hammer.