1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Zum Geburtstag wird der Marsch geblasen

Zum Geburtstag wird der Marsch geblasen

MINDERLITTGEN. (mok) 80 Jahre alt und kein bisschen träge: der Musikverein "Eintracht" Minderlittgen. In diesem Jahr feiert er sein rundes Jubiläum mit viel Schwung.

Es waren einmal neun junge Männer aus Minderlittgen, die am Dreikönigstag 1926 auszogen, um zu musizieren. Mit dem Fahrrad machten sie sich damals auf den Weg nach Filzen bei Brauneberg, um die Instrumente einer Blaskapelle aufzukaufen, die sich dort aufgelöst hatte. Einige Zeit später gab es in der Gemeinde die beiden Musikgruppen die "Thulen" und die "Näckels", die sich für größere Auftritte zusammentaten. In "Eintracht" musizierten sie bei solchen Gelegenheiten zusammen, was die Musiker des heutigen Musikvereins noch immer tun.Dirigent Harrie Boers setzt neue Akzente

Während des Zweiten Weltkriegs allerdings verstummten die Instrumente in Minderlittgen. Doch nach dem Ende des Krieges wurden die "Mannalittcha" Männer, die aus der Kriegsgefangenschaft zurückkehrten, schon wieder mit einem Ständchen begrüßt. Der Traum der neun jungen Männer war also trotz des Krieges nicht ausgeträumt. Ganz offiziell wurde der Verein dann 1956 noch einmal mit Satzung unter dem Namen Musikverein "Eintracht" Minderlittgen gegründet. Seitdem bereichert er das Dorfleben mit seiner Musik - und das nicht nur an Fastnacht, bei der Kirmes oder an Weihnachten. Besonders im Jubiläumsjahr haben sich die rund 70 aktiven Musiker zwischen zehn und 55 Jahren etwas einfallen lassen: Mit einer vom Verein begleiteten Jubiläumsmesse und einem anschließenden Empfang im Bürgerhaus geht es am Samstag, 14. Januar, 19 Uhr, los. Es folgen weitere Veranstaltungen wie ein Saxophonworkshop mit Konzert, ein internationales Jugendorchestertreffen im Mai, ein Jubiläumsfest im September sowie ein Jubiläumskonzert im Oktober. Bei den Auftritten kommt auch der Nachwuchs zum Einsatz, um den sich der niederländische Profi-Musiker und Dirigent Harrie Boers ebenso wie um das Gesamtorchester kümmert. Sowohl im Jugendorchester mit Jungmusikern aus den Höhengemeinden Minderlittgen, Bergweiler, Landscheid und Hupperath, sowie im großen Orchester setzt Boers neue Akzente. "Er setzt auf neue Instrumente und bringt eine unheimliche Begeisterungsfähigkeit mit", berichtet der Erste Vorsitzende Axel Hecking. Englischhorn, Oboe und Fagott liefern "neue Klangfarben, die man in unserer Region selten findet", sagt er. Mit diesen Instrumenten und der anspruchsvollen Notenliteratur verschreiben sich Nachwuchs und Gesamtorchester immer mehr der klassischen und sinfonischen Blasmusik. Damit ist der MV "Eintracht" Hupperath gut aufgestellt, um den Traum der Gründungsmitglieder weiterhin zu leben. TERMINE IM JUBILÄUMSJAHR: 18. Februar, 20.11 Uhr: Kappensitzung "Minnalittcha Kamedi" 11. März: Saxophon-Workshop mit dem Mastrichetr Saxophon-Quartett, abends Dozenten-Konzert 12. März: Matinee-Konzert mit den Teilnehmern des Saxophon-Workshops 11. Juni: Internationales Jugend-Musik-Festival 23./24: September: Mauritius-Kirmes 28. Oktober: Jubiläums-Konzert