1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Zum Jubiläum wird alles etwas größer

Zum Jubiläum wird alles etwas größer

Das Weinschifffest in Neumagen-Dhron gibt es so lange wie den Nachbau des römischen Weinschiffes. Dank vieler Sponsoren ist das Programm attraktiv. Für das Jubiläumsfest wird noch eine Schippe draufgelegt.

Neumagen-Dhron. Wie schnell die Zeit vergeht! Im Jahr 2007 wurde im Rahmen des ersten Weinschifffestes die Stella Noviomagi, der Nachbau des in Neumagen-Dhron gefundenen römischen Weinschiffes, in Dienst gestellt. Demnach wird in diesem Jahr, vom 15. bis 17. Juli, ein kleines Jubiläum gefeiert - das zehnte Weinschifffest. Und wie heißt es so schön: Der Förderverein Neumagener Weinschiff scheut keine Kosten und Mühen, um auf dem Gelände an der Mosel noch mehr anzubieten als in den Vorjahren.
Größer wird zum Beispiel der Festzug, der vergangenes Jahr Premiere feierte und damals, so Fördervereinsvorsitzender Willi Herres, nur aus römisch gewandeten Gruppen bestand. "In diesem Jahr wird es folkloristischer zugehen", kündigt Herres an. "Neben Festwagen und Fußgruppen aus dem Ort werden auch Tanzgruppen aus Nachbargemeinden dabei sein." Der Umzug setzt sich am Sonntag, 17. Juli, um 14 Uhr in Bewegung.
Auch das Musikprogramm wird, so Herrres, ausgeweitet. Mit dabei sind Gruppen wie Be To Be, Gooseflesh, Stargate und das Volksmusikorchester Veldenz. Eine kommentierte Weinprobe wie im Vorjahr gibt es nicht. Stattdessen stellen der Fördervereins am Samstag, 16. Juli, zwischen 15.30 und 19 Uhr den Jahrgang 2015 vor.
Die Teilnahme kostet zwölf Euro. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Mundartgruppe Pedchesträder.
Auch das Feuerwerk soll prachtvoller werden als in den Vorjahren. Es wird am 16. Juli um 22.30 Uhr abgeschossen. "Wir haben viele treue Sponsoren", erzählt Herres. Der Verein könne ein solches Angebot nicht ohne finanzielle Hilfe von außen stemmen. cb