Zusammenprall mit Linienbus

Eckfeld. (red) Ein 20-Jähriger war am Freitag gegen 16.50 Uhr mit seinem PKW auf der Landesstraße 64 aus Richtung Eckfeld kommend in Richtung Laufeld unterwegs. In einer Rechtskurve überholte er einen vorausfahrenden PKW.

Vermutlich infolge zu hoher Geschwindigkeit geriet der Mann mit seinem Wagen auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und rutschte anschließend querstehend nach links von der Fahrbahn in die Einmündung der K 29 in Richtung Wallscheid. In dieser Einmündung stand zu diesem Zeitpunkt ein Linienbus, teilt die Polizei mit. Der PKW prallte mit der Beifahrerseite in die rechte Seite des Omnibusses. Durch den Unfall erlitt der PKW-Fahrer lebensgefährliche Verletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber Christoph 10 in ein Krankenhaus geflogen. Der Sachschaden beträgt mehr als 8000 Euro.