| 20:44 Uhr

Zwei Sieger beim Bingo

 Unterhaltsame Gespräche in fröhlicher Runde: Beim Neujahrsempfang im Manderscheider Kurhaus ging es locker zu, auch am Tisch von Willi Boll, Ortsbügermeister Günter Krämer, Tobias Stadtfeld, Wolfgang Küppers, Gabi Trossdorf und Regina Krämer (von links).Foto: privat
Unterhaltsame Gespräche in fröhlicher Runde: Beim Neujahrsempfang im Manderscheider Kurhaus ging es locker zu, auch am Tisch von Willi Boll, Ortsbügermeister Günter Krämer, Tobias Stadtfeld, Wolfgang Küppers, Gabi Trossdorf und Regina Krämer (von links).Foto: privat
Auf Einladung des Gewerbe- und Verkehrsvereins Manderscheid fanden mehr als 100 Manderscheider Einwohner den Weg ins Kurhaus. Im neu gestalteten und frisch renovierten Foyer wurden alle Besucher mit einem Glas Sekt begrüßt.

Manderscheid. (red) Viele Neujahrsglückwünsche waren der Auftakt zu einigen intensiven Gesprächen. In einer kurzen Ansprache ließ Tobias Stadtfeld, der erste Vorsitzende des Gewerbe- und Verkehrsvereins, das alte Jahr kurz Revue passieren und appellierte an alle Anwesenden, auch in Zukunft die positive Entwicklung der Burgenstadt voranzutreiben.

Das Neujahrsbingo war ein Programmpunkt, auf den sich schon viele gefreut hatten. Von Reihe zu Reihe stieg die Spannung und auch die Höhe der Gewinne. Der Hauptgewinn war ein Geldpreis von 500 Euro. Zur allgemeinen Überraschung meldeten sich Franziska Stolz und Hanne Boll gleichzeitig, so dass der Hauptpreis aufgeteilt wurde. Eine der beiden Gewinnerinnen spendete ihren Teil für die Typisierungsaktion zugunsten der gebürtigen Manderscheiderin Sabine Röhl, die an einer speziellen Art von Leukämie erkrankt ist.

Da sich auch die Manderscheider Geschäftsleute großzügig gezeigt hatten, konnten sich all diejenigen, die beim Bingo nicht gewonnen hatten, bei der anschließenden Tombola über zahlreiche Sachpreise freuen. Bei kleinen Snacks und lockeren Gesprächen ging ein ereignisreicher Abend zu Ende.