1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Zwei Tage für Ausbildung, Beruf, Studium

Zwei Tage für Ausbildung, Beruf, Studium

Premiere in Wittlich für alle, die an Arbeitsplätzen sowie Aus- und Weiterbildung interessiert sind: Am Sonntag, 6. April, und Montag, 7. April, findet rund um das Eventum die Job Initiative Wittlich statt.

Wittlich. Mit einer Arbeitsplatzdichte von 900 je tausend Einwohner rangiert Wittlich in der Spitzengruppe des Landes. Für die Betriebe in der Säubrennerstadt sind Fachkräfte von zentraler Wichtigkeit. Die Abwanderung junger Menschen aus ländlichen Gebieten zusammen mit dem demografischen Wandel ist für sie ein Problem. Teils sucht die Wirtschaft verzweifelt Nachwuchs und Fachkräfte. Auf der anderen Seite gibt es ein Defizit beim Wissen über die beruflichen Möglichkeiten vor Ort. Dort setzt die erste Fachmesse für Facharbeit, Ausbildung und Weiterbildung an. Sie hat Anfang April als Job Initiative Wittlich Premiere und soll für zwei Tage Treffpunkt für Unternehmer, Facharbeiter und Schüler werden.
Fachkräfte gewinnen


Rund 30 Betriebe mit bekannten Namen wie Dr. Oetker, Aldi, dm Drogerie Markt, Goodyear Dunlop, Ideal Standard, Fressnapf oder Hieronimi aber auch weitere erfolgreiche Unternehmen wie Benninghoven (Asphalt-Mischanlagen/Stahlbau), Clemens (Weinbau-/Kellereitechnik), Elsen Logistik (Logistik/Transport) oder Bungert sind mit dabei. Auch Arbeitgeber aus dem Dienstleistungs-, Verwaltungs- und Bankenbereich bis hin zur Bundeswehr stellen sich vor. Finanziert werde die Großveranstaltung, so Stefan Bohl von der Firma Bohl Design und Kommunikation, durch Messegelder, Sponsoring der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank, Sparkasse Mittelmosel, Bohl Design & Kommunikation und der Agentur Adams. sos
Informationen im Internet unter www.jobinitiative-wittlich.de