1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Zwei Verbandsgemeinden wachsen zusammen

Zwei Verbandsgemeinden wachsen zusammen

Die Zwangsfusion der beiden Verbandsgemeinden Wittlich-Land alt und Manderscheid ist verfassungsgemäß. Das bestätigt der Verfassungsgerichtshof Koblenz in einem Urteil im Februar.

Die Klagen der einstigen Eifel-Gemeinden Manderscheid und Wittlich-Land sind damit gescheitert. Seit Oktober hat die neue VG Wittlich-Land auch ein neues Wappen. Das rote Balkenkreuz im silbernen Feld deutet auf die Zugehörigkeit zum ehemaligen Kurfürstentum Trier hin. Die im Balkenkreuz aufgelegte silberne Lilie, Symbol der Mutter Gottes, bezieht sich auf die Marienverehrung im Wallfahrtsort Klausen. Die beiden Ringe stammen aus dem Wappen der Abtei Himmerod und symbolisieren zugleich, dass durch Eintracht etwas zusammenwächst. Das Wagenrad verweist auf das fahrende Händlergewerbe im Raum Landscheid/Binsfeld. Der rote Zick-Zack-Balken im goldenen Feld symbolisiert die Grafschaft Manderscheid. Schließlich erklärt der schwarz-silberne Schildbord die Zugehörigkeit des Bezirks Trier zum früheren Preußen. (sim)/Grafik: VG-Wittlich-Land